Skip to content

Kindertheaterkurse

Theaterkurse für Kinder

Zwei Theater-AGs an Karlsruher Schulen

Im vergangenen Herbst haben wir an zwei Karlsruher Schulen Theaterprojekte gestartet.

Dank finanzieller Unterstützung durch das Kulturamt Karlsruhe können wir im Rahmen des Projekts "Schule und Kultur" an der Hans-Thoma-Grundschule eine Theater-AG anbieten.

Die Theater-AG an der Werner-von-Siemens-Werkrealschule wurde durch die finanzielle Unterstützung der Fritz und Thekla-Funke-Stiftung ermöglicht.

Schon lange wollten wir hier ein wenig "aus dem Nähkästchen" plaudern und über das Theaterspielen mit Kindern berichten. Nun endlich ist ein wenig Zeit dafür.

Bereits in der ersten Stunde haben die Kinder beider Gruppen ihr jeweiliges Theaterstück selbst erfunden. Immer wieder ist die Kreativität von Kindern umwerfend. Auf die Frage: "Wovon könnte Euer Stück handeln?", sprudelt es los. Die einzige Schwierigkeit für uns ist, so schnell mitzuschreiben, wie die Kinder Ideen liefern. Handlung und Rollen wurden dabei von den Kindern gemeinsam erschaffen. Unsere Aufgabe bestand am Anfang vor allem darin, die Handlung des Theaters in Szenen aufzuteilen und in eine spielfähige Form zu bringen. Auch die Rollen des Theaterstücks mussten so gut wie möglich in die Handlung integriert werden.

Schon in der zweiten Doppelstunde konnte es mit dem Theater-Spielen losgehen. Dabei durfte sich jedes Kind seine Wunschrolle aussuchen. Wir vertreten die Ansicht, dass jedes Kind kann, was es sich zutraut. Deshalb suchen nicht wir aus, wer welche Rolle spielen darf, sondern lassen es die Kinder selber bestimmen. Wenn mehrere Kinder eine Rolle spielen wollen, finden wir Lösungen, indem wir Rollen z.B. doppeln, oder auch die Geschichte anpassen.

Dieser Tage hat das zweite Schulhalbjahr begonnen und unsere beiden Theater-AGs laufen inzwischen gut eingespielt.

Mit beiden Gruppen bewältigen wir ganz unterschiedliche Aufgaben. Z.B. müssen die Grundschulkinder noch sehr viel bezüglich des Zusammenspiels und der gegenseitigen Rücksichtnahme lernen, denn in ihrem Eifer wollen häufig alle gleichzeitig sprechen und spielen. Die Kinder müssen in diesen Situationen die Erfahrung machen, dass alle Dialoge viel besser verständlich werden, wenn alle Kinder aufeinander hören und achten.

Mit den Kindern der Werkrealschule arbeiten wir bereits an der differenzierten Gestaltung ihrer Rollen, denn diese Kinder spielen ihre Rollen sehr individuell aus. Die Kinder entdecken mögliche Facetten der verschiedenen Rollen und zeigen auch bereits, wie sich eine Figur im Laufe des Theaterstücks verändert.

Gemeinsam ist allen beteiligten Kindern beider Theater-AGs die große Spielfreude, die immer wieder zu erkennen ist.

Gefordert sind wir übrigens in diesen Tagen auch mit dem Schneidern und Nähen von Kostümen für die einzelnen Rollen. Schließlich sollen alle Rollen auch durch passende Kostüme zur Geltung kommen. Neben Tieren sind u.a. auch Gespenster, Polizistinnen und Ärztinnen mit Kostümen auszustatten.

Und so bleibt eben zur Zeit etwas weniger Muße für den Blog, denn neben Theater- und Kreatives-Schreiben-AGs dürfen natürlich auch das Herstellen der Bio-Seidenaccessoires und die Proben für die Konzerte im März nicht zu kurz kommen.

Mehr zu den Kindertheater-Kursen

Spenden Menschenrechte

CD ANA & ANDA Neue Musik
Spenden aus den CD-Verkäufen

Spenden aus CD-Verkäufen 2011

Neue Musik für Menschenrechte

Schon ist es wieder Februar - und so war es höchste Zeit, endlich die Spenden aus den CD-Verkäufen 2011 an TERRE DES FEMMES und amnesty international zu tätigen.

Mit dem Verkauf der beiden CDs "Zu Recht gebogen" und "Neustart!" sammeln wir gleichzeitig Spenden zur Unterstützung der Menschenrechte und der Frauenrechte im Besonderen - jeweils 1.- EUR pro verkaufter CD. Immer zu Beginn des neuen Jahres leeren wir dann den Spendentopf und überweisen die Beträge an amnesty international und TERRE DES FEMMES.

Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle allen Käuferinnen und Käufern der CDs, die damit gleichzeitig unsere Spende an die beiden Organisationen möglich gemacht haben!

Die Spenden aus dem Verkauf der Menschenrechts-CD "Zu Recht gebogen" haben wir dieses Mal an die Koordinationsgruppe "Menschenrechtsverletzungen an Frauen" von amnesty international weitergeleitet. Die Spenden aus der Neue Musik-CD "Neustart! Zwölf musikalische Visionen" gingen an TERRE DES FEMMES ohne besondere Zweckbindung.

Menschenrechte und Musik passen gut zusammen - in besonderer Weise immer dann, wenn wir die Spendentöpfe leeren können ;-)

Mehr zur amnesty-Gruppe "Frauen"

Mehr zu TERRE DES FEMMES

Mehr zu den Neue Musik-CDs

Mehr zu Menschenrechte und Musik