Skip to content

CSD Karlsruhe vom 3.5.-14.6.2014

ANA, ANDA, CSD, lesbisch, schwul
ANA & ANDA mit LGBTTI-Accessoire zum CSD 2014

CSD Karlsruhe mit großem Programm

CSD Karlsruhe mit Parade am 31.5.2014

Auch in diesem Jahr haben die Organisatorinnen und Organisatoren des Karlsruher CSD ein umfangreiches Programm erarbeitet. Unter dem Motto "Wir gehören dazu. Du auch" finden bereits seit dem 3. Mai eine ganze Reihe von abwechslungsreichen Veranstaltungen in Karlsruhe statt.

Der Höhepunkt des diesjährigen Karlsruher CSD ist am Samstag, 31. Mai erreicht. Bereits ab 11 Uhr beginnt das Familienfest auf dem Stephanplatz, die große Parade durch die Innenstadt (Beginn und Ende am Stephanplatz) folgt um 14 Uhr, um 16 Uhr wird sich eine politische Kundgebung auf der Hauptbühne anschließen und danach wird das Unterhaltungsprogramm mit Bühnenprogramm, Essen und Trinken, Informations- und Verkaufsständen weitergehen. Den Abschluss bilden dann ab 22 Uhr die CSD After Party im Café Prinz-S und die Rosapark Dance Night im Nachtwerk.

Gay-Accessoire, bestickter Schal
Gay-Accessoire aus Bio-Seide
Der CSD in Karlsruhe wird vom CSD Karlsruhe e.V. organisiert. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgen durch ihren tatkräftigen Einsatz dafür, dass in Karlsruhe auch 2014 ein CSD stattfinden kann.

Mit dem Motto "Wir gehören dazu. Du auch" soll auf die Vielfalt und Buntheit menschlichen Lebens und Liebens aufmerksam gemacht werden. Vorurteilen gegenüber Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen wollen die Veranstalterinnen und Veranstalter des Karlsruher CSD Informationen entgegensetzen. Allen Bürgerinnen und Bürgern soll die Begegnung mit Menschen der LGBTTI-Community ermöglicht werden, denn Viele wissen nicht, dass auch in ihrem direkten Umfeld Nicht-Heterosexuelle leben. Den Veranstaltenden ist klar, dass Toleranz zu oft nur dann existiert, wenn ein Thema das eigene Leben nicht tangiert, wenn es versteckt und unausgesprochen bleibt.

Noch bis zum 14. Juni werden Veranstaltungen zum CSD 2014 in Karlsruhe stattfinden.

Das Orga-Team sowie alle Lesben, Schwulen, Bi- Trans- und Intersexuellen in Karlsruhe freuen sich auf viele Interessierte, die mitmachen, mitfeiern oder sich informieren wollen.

Nachdem wir, ANA & ANDA, bereits vor einigen Wochen ein Video zum Motto des diesjährigen Karlsruher CSD produziert hatten, haben wir dieser Tage anlässlich der diesjährigen CSD-Saison ein neues Produkt für unser Ökomode-Label "ANA & ANDA nachhaltige eleganz" entwickelt. Hochwertige Schals, Tücher, Krawatten und Fliegen können - bestickt mit den typischen LGBTTI-Symbolen in Regenbogenfarben - bei uns erworben werden. Alle Gay-Accessoires werden individuell nach Bestellung aus fair gehandelter Bio-Seide angefertigt. Pro verkauftem LGBTTI-Accessoire geht 1,- EUR als Spende an den CSD Verein Karlsruhe. Alles ist möglich: lesbische, schwule und transident-Symbole können auf Schals, Tücher, Fliegen oder Krawatten gesticktwerden.

Wir freuen uns auf die CSD-Parade am kommenden Samstag. Gerne beteiligen wir uns als Fußgruppe an dem Umzug durch die Karlsruher Innenstadt und hoffen, dabei viele bekannte Gesichter zu sehen.

Mehr zum CSD 2014 in Karlsruhe

Mehr zu den Accessoires zum CSD von ANA & ANDA nachhaltige eleganz

Gemusterte Fliegen mit Motiven bestickt

Fliege, bestickt, Motiv, Seide
Fliege mit Noten als Motiv bestickt

Bestickte Fliegen mit Motiv

Fliegen oder Schleifen bestickt mit Logos oder Motiven

Als wir das Ökomode-Label "nachhaltige eleganz" gründeten, besaßen wir genau zwei gebrauchte Nähmaschinen, Marke "0815". Eine davon steht noch heute bei uns im Atelier, die andere haben wir durch eine neue, bessere Maschine ersetzt. Im Grunde genügen diese zwei Nähmaschinen aber immer noch, um unsere Bio-Seidenaccessoires in Handarbeit herzustellen.

Im vergangenen Jahr aber haben wir unseren "Maschinenpark" um eine Stickmaschine erweitert. Denn gerade bei der individuellen Herstellung von Krawatten und Tüchern wurden wir immer wieder nach der Möglichkeit einer Bestickung gefragt. Und da wir gerne Neues ausprobieren, hatten wir die Idee, auch Fliegen oder Schleifen mit Mustern, Motiven oder Logos zu besticken. Das Ergebnis lässt sich sehen. Entstanden sind höchst individuelle Seiden-Accessoires.

Grundsätzlich lässt sich jede Bilddatei in eine Stickmusterdatei umwandeln. So kann nahezu jedes Motiv auf eine Fliege oder Schleife gestickt werden.

Zunächst wird der Fliegenstoff aus Bio-Seide mit umweltfreundlichen Farben in der gewünschten Farbe eingefärbt. Nach dem Zuschneiden erfolgt die Bestickung mit dem gewählten Motiv oder Logo. So entstehen sowohl einteilige als auch zweiteilige Fliegen oder Schleifen zum Selberbinden.

Neben Motiven und Logos sind auch Initialen oder Namen als Bestickung denkbar. Aktuell bieten wir die Bestickung in 390 verschiedenen Garn-Farben des Garnherstellers Gunold an. So sind farblich auffällige Bestickungen, aber auch Ton in Ton Bestickungen möglich.

Die Garne der Firma Gunold sind aus Viskose made in Germany. Gunold achtet besonders auf ressourcenschonende und umweltverträgliche Herstellung. Die Garne sind mit dem Ökotex-Zertifikat ausgezeichnet.

Wenn Sie sich für Fliegen oder Schleifen mit Bestickung interessieren, aber zunächst Beratung brauchen, dann schreiben Sie uns eine Mail an: info@anaundanda.de oder rufen Sie uns an unter: 0721 830 61 29. Wir freuen uns auf den Kontakt zu Ihnen!

Mehr zu Fliegen mit Motiv oder Logo bestickt von ANA & ANDA nachhaltige eleganz

Mehr zu Fliegen gemustert von ANA & ANDA nachhaltige eleganz


CSD-Kollektion: Ökofaire LGBTTI-Seidenaccessoires

Fliegen mit Regenbogenstickerei, ANA & ANDA
ANA & ANDA CSD-Kollektion

Ökomode goes LGBTTI

Seidenaccessoires mit Regenbogen-Bestickung

Pünktlich zur diesjährigen CSD-Saison präsentieren wir der LGBTTI-Community die passenden Fliegen und Schleifen, Krawatten, Tücher und Schals aus fair trade Bio-Seide mit regenbogenfarbener Stickerei. Die Stickmotive sind frei wählbar. Jede Bilddatei kann in ein Stickmuster verwandelt und auf ein Seidenaccessoires aufgebracht werden.

LGBT, lesbisch, schwul, CSD, Bio, Seide
Die lesbische Fliege aus Bio-Seide
Zur Auswahl stehen z. B. das doppelte Venussymbol für Lesben, das doppelte Marssymbol für Schwule sowie Transident-Symbole. Die Symbole können auch kombiniert auf die Fliegen, Krawatten oder Tücher aufgestickt werden. Ergänzt wird das Angebot durch Bestickung mit verschiedenen Zierstichen bei denen regenbogenfarbenes Stickgarn verwendet wird.

Die Farbe der Krawatten, Fliegen, Schleifen, Tücher und Schals ist ebenfalls individuell wählbar, wir empfehlen jedoch weiß, da die Regenbogenfarben auf Weiß optimal zur Geltung kommen.

Eine Besonderheit bei den Fliegen ist, dass die zweiteiligen Exemplare auch so getragen werden können, dass die Bestickung nicht zu sehen ist. Eine weitere Variante ist die zweiteilige zweifarbige Fliege, die kombiniert in zwei verschiedenen Farben getragen werden kann.

Jedes Bio-Seidenaccessoire wird individuell nach Bestellung hergestellt und bestickt. Die verwendeten Materialien sind nach nachhaltigen, ökologischen und fair trade Kriterien ausgewählt.

Interessierte beraten wir gerne unter Tel. 0721/8306129 oder per mail unter: info@anaundanda.de

"Wir gehören dazu. Du auch." heißt das diesjährige Motto des CSD Karlsruhe. Dazugehören ist ein wichtiges, elementares Thema für alle Menschen, denn ohne Zugehörigkeit gibt es kaum ein Überleben. Wenn Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle ausgegrenzt werden, muss dagegen immer wieder protestiert werden. Wir wollen dazugehören und in der Gesellschaft die gleichen Rechte und Pflichten haben, wie Heterosexuelle auch.

Dazu haben wir unser Video "Dazugehören ist einfach!" produziert: Video gegen Homophobie und Rassismus.

Seidentuch bestickt mit LGBTTI-Motiv
CSD-Tasse mit CSD-Seidentuch
Für die Gleichberechtigung von LGBTTI-Menschen setzt sich in unserer Heimatstadt Karlsruhe mit viel Engagement der CSD-Verein ein. Und weil wir das unterstützen möchten, spenden wir von jedem verkauften "CSD-Accessoire" einen Euro an den CSD-Verein.

Mehr zu den mit Motiv bestickten Fliegen

Mehr zum CSD-Verein Karlsruhe

Mehr zum Ökomode-Label "nachhaltige eleganz"

Kiss-in in Karlsruhe am 17.05.2014

ANA, ANDA, Kiss-in, CSD, Karlsruhe
ANA & ANDA Kiss-in

Kiss-in am CSD-Stand in Karlsruhe

ANA & ANDA beim Kiss-in in Karlsruhe

Am Samstag, 17. Mai, wird um 17:05 Uhr für die Dauer von 10 Minuten in Karlsruhe ein Kiss-in im Rahmen des IDAHOT stattfinden. Der IDAHOT ist der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie.

Treffpunkt für die Flashmob-Aktion ist der Platz vor der Kleinen Kirche in der Nähe des Marktplatzes. Anwesend sind vor Ort neben dem CSD-Verein auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener lesbisch-schwuler Vereine sowie hoffentlich viele Menschen, die mitmachen wollen.

Alle, die am Flashmob Kiss-in teilnehmen möchten, finden sich am 17. Mai um 17:05 Uhr am Treffpunkt ein und küssen oder umarmen eine Person ihrer Wahl. Wir wollen möglichst Viele sein, um ein Zeichen gegen das "Übersehen" zu setzen. Nicht darüber zu reden ist auch heute noch eine weitverbreitete Strategie vieler Menschen im Umgang mit Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen. Die Aktion soll darauf aufmerksam machen, dass Zärtlichkeiten unter gleichgeschlechtlichen Menschen in der Öffentlichkeit noch immer keine Selbstverständlichkeit sind. Viele Lesben und Schwule fürchten sich davor, ihre Liebe zu einem Menschen des gleichen Geschlechts im der Öffentlichkeit zu zeigen, während es für Heterosexuelle selbstverständlich ist, sich küssend, umarmend und Hand in Hand zu präsentieren.

Das Kiss-in soll einerseits Homosexuellen Mut zu mehr Öffentlichkeit machen und andererseits einen Beitrag leisten für mehr Akzeptanz und Toleranz vom heterosexuellen Teil der Bevölkerung.

Und natürlich machen wir mit dem Kiss-in auch auf den diesjährigen CSD in Karlsruhe am 31. Mai aufmerksam, der unter dem Motto: "Wir gehören dazu. Du auch." steht. Dazugehören heißt nämlich auch, sich in der Öffentlichkeit als homosexuelles Paar zeigen zu können, ohne dass es Nasenrümpfen oder gar Ekelbekundungen von Umstehenden gibt! Wir laden deshalb gerne alle Heterosexuellen ein, beim Kiss-in mitzumachen und uns - auch mit heterosexuellen Küssen ;-) - zu unterstützen.

Was könnte es Schöneres geben, als einen Kusstermin in den Kalender einzutragen :-)

Mehr zum Kiss-in auf der CSD Karlsruhe-Seite

ANA & ANDA mit KLiK im Sandkorn Karlsruhe

KLiK Workshop-Präsentation im Sandkorn

Veranstaltung zu den Europäischen Kulturtagen

Am 8. Mai 2014 war es endlich soweit. Im Sandkorn-Theater Karlsruhe fand eine Workshop-Präsentation von Teilnehmenden der diesjährigen Kinderliteraturtage statt. Wir waren mit der 5. Klasse der Werner-von-Siemens Werkrealschule vertreten. Das Thema der Europäischen Kulturtage und auch der Kinderliteraturtage ist "Frieden und Krieg" im Gedenken an den Beginn des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren.

Begonnen hatte die Veranstaltung um 11 Uhr mit der 4. Klasse der Anne-Frank Schule, die einen Ausschnitt aus einem Theaterstück aufführte. Danach erlebte das Publikum einige Improtheaterszenen der Theatergruppe Cumpania des Tiyatro Diyalog, die mit viel Spaß vorgetragen wurden. Nach einer Pause spielte dann "unsere" 5. Klasse der Werner-von-Siemens Werkrealschule ihr eigens für diese Veranstaltung erdachtes Theaterstück um das Thema "Frieden und Krieg".

Mit den Kindern hatten wir uns nur zehn Mal bis zur Aufführung getroffen. Dies ist extrem wenig Zeit, denn zunächst mussten wir uns kennen lernen, Vertrauen zueinander gewinnen, uns gemeinsam das Theaterstück ausdenken, die Rollen auswählen und bis zur Aufführungsreife proben. Keines der Kinder hatte bislang Theatererfahrung. Einige der Kinder hatten noch nie zuvor ein Theater von innen gesehen.

Die Kinder schafften es, ihr Stück trotz des komplexen Inhalts in der vorgegebenen halben Stunde zu spielen. Mühelos bewältigten sie ganz alleine die vielen Umbauten für die immerhin sieben Szenen des Theaterstücks.

Nach der Aufführung erhielten wir und die Kinder sehr viel Lob und anerkennende Worte aus dem Publikum.

Wir wünschen uns, dass diese Theatererfahrung für die beteiligten Kinder eine Bereicherung darstellt und dass sie dieses Erlebnis mit guten Erinnerungen verbinden werden. Wir jedenfalls sind sehr stolz auf "unsere" Kinder aus dem sogenannten "sozialen Brennpunkt"!

Für die Finanzierung unseres Projektes danken wir dem Kulturbüro der Stadt Karlsruhe sowie dem Rotary Club Karlsruhe ganz herzlich.

Mehr zu "Unvergleichlich! Kulturelle Schulprojekte"

Mehr zum Projekt zu den Kinderliteraturtagen

ANA & ANDA mit Referat bei FAKT Bühl

ANA & ANDA mit Vortrag über Mode und Frauenrechte
Referat bei FAKT Bühl

ANA & ANDA als Expertinnen bei FAKT Bühl

FAKT Bühl mit Vortrag von ANA & ANDA

Wir freuen uns sehr darüber, als Expertinnen zu den Themen Mode, ökofaire Textilherstellung, Menschenrechte und Umweltschutz vom Frauen Akademie Treff Bühl eingeladen zu sein. FAKT Bühl ist ein Weiterbildungsangebot der Stadt Bühl für Frauen.

Am 14. Mai werden wir die Gelegenheit haben, einen ganzen Vormittag lang als Referentinnen beim Frauen Akademie Treff in Bühl zu den genannten Themen zu sprechen, von unseren Erfahrungen zu berichten und auch Einblicke in unsere Arbeit geben zu können.

Unser Vortragsangebot findet im Rahmen des Sommersemesters 2014 statt, welches das interessante Thema "Seit wann hat Frau Hosen an? - Mode im Wandel und als Spiegel der Gesellschaft" zum Inhalt hat. Wir freuen uns, dass FAKT Bühl zu diesem wichtigen Thema informieren will.

So werden die Teilnehmerinnen zum Beispiel etwas über die Unterschiede zwischen konventioneller Textilherstellung und ökofairer Textilproduktion am Beispiel der Herstellung von Seide erfahren. Die Themen Menschenrechte und Umweltschutz stehen hierbei im Mittelpunkt. Einige wissenswerte Fakten über Seide, insbesondere Bio Seide und deren Herstellung werden an dieser Stelle Erwähnung finden.

Das Thema "Second Hand Kleidung" werden wir im Laufe des Vortrags ebenfalls ansprechen.

Schließlich werden wir auch über unser Modelabel ANA & ANDA nachhaltige eleganz berichten. Wie kam es zur Idee mit der Gründung des Modelabels? Welche Hindernisse mussten überwunden werden? Welche Herausforderungen stellen sich bei dieser Tätigkeit? Wie stellen wir unsere Produkte her? Woher stammen die Materialien? Das sind nur einige der Fragen, die wir beantworten werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Teilnehmerinnen und einen inspirirenden Gedankenaustausch bei FAKT Bühl.

Mehr zu ANA & ANDA nachhaltige eleganz

Mehr zu FAKT Bühl

CSD Karlsruhe 2014

CSD 2014 mit großer Parade in der Innenstadt

Auch 2014 wieder ein CSD in Karlsruhe

Am 31. Mai 2014 ist es wieder soweit. Unter dem Motto "Wir gehören dazu. Du auch" findet die diesjährige Parade zum CSD in Karlsruhe statt. Ganz besonders freuen wir uns, dass der CSD-Verein in diesem Jahr die Sportlerin Regina Halmich als Schirmfrau gewinnen konnte. Jedes Jahr zum Christopher Street Day gehen weltweit Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle, die sogenannte LGBTTI-Community, auf die Straße und demonstrieren einerseits für Ihre Rechte, stärken sich aber andererseits auch gegenseitig mit bunten Paraden in ihrem Selbstbewusstsein und dem Mut, sich öffentlich als "anders" zu bekennen.

Das Motto "Wir gehören dazu. Du auch" will das Bewusstsein dafür wecken, dass LGBTTI-Menschen trotz ihrer Andersartigkeit ein Teil der Gesellschaft sind und zur Gesellschaft dazugehören wollen, wie alle anderen Menschen auch. Das Motto soll deutlich machen, wie vielfältig und bunt menschliches Leben sich gestaltet. Menschen der LGBTTI-Community leben mitten in unserer Gesellschaft, sie haben die gleichen Hobbys, die gleichen Berufe, die gleichen Lebensziele wie Heterosexuelle auch.

Leider gibt es noch immer viele Vorurteile gegenüber Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen. So gibt es Berufsgruppen, in denen es Homosexuelle besonders schwer haben, wenn sie geoutet leben wollen. So sind z. B. geoutete aktive Fußballer nach wie vor ein Tabu.

Oft sind Vorurteile gegenüber der LGBTTI-Community subtil oder unterschwellig vorhanden, aber dennoch präsent.

Aber das Motto dreht den Spieß auch um: Dazugehören ist keine Einbahnstraße. Nicht nur wir LGBTTI-Menschen wollen zur Gesellschaft dazugehören, sondern wir laden umgekehrt auch die heterosexuellen Mitmenschen dazu ein, bei uns dabei zu sein. Der CSD in Karlsruhe ist offen für alle: Wir freuen uns, wenn auch Heterosexuelle an der Parade teilnehmen, mitdemonstrieren, uns fotografieren, applaudieren und mitfeiern, -tanzen und -lachen!

"Wir gehören dazu. Du auch." richtet sich somit an beide Seiten und plädiert für ein Aufeinander-Zugehen - ein Prozess, der in Karlsruhe glücklicherweise mit dem neuen Bürgermeister kräftig an Fahrt gewonnen hat.

Der CSD in Karlsruhe will 2014 auf die Buntheit und Vielfalt der Menschen in unserer Gesellschaft aufmerksam machen und so einen Beitrag leisten für mehr Offenheit, Toleranz und Akzeptanz, auch für vielleicht Ungewohntes.

Mit unserem Video "Dazugehören ist einfach!" haben wir das Motto des diesjährigen CSD in Karlsruhe aufgegriffen. Das Video entstand bereits zu den "Wochen gegen Rassismus" in Karlsruhe, die zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" veranstaltet wurden. In diesem Video gegen Homophobie und Rassismus beschäftigen wir uns damit, dass Angepasstheit und Unauffälligkeit meist toleriert wird, Auffälliges und Ungewohntes jedoch Toleranz erfordert.

Das Video wurde vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe gefördert und bei der Eröffnung der Karlsruher Wochen gegen Rassismus uraufgeführt. Wir freuen uns, es nun auch zum CSD Karlsruhe hier öffentlich präsentieren zu können.

Mehr zum CSD am 31. Mai 2014 in Karlsruhe

ANA & ANDA als Best Practice-Beispiel beim KreativStart Kongress Karlsruhe

ANA, ANDA, Karlsruhe, Kultur
ANA & ANDA als Best Practice-Beispiel für viele Jahre Erfahrung in Kultur- und Kreativwirtschaft

KreativStart Kongress in Karlsruhe

ANA & ANDA als "Best Practice"-Beispiel im K3

Am 9. und 10. Mai 2014 wird in Karlsruhe zum zweiten Mal ein KreativStart Kongress für kreative Gründerinnen und Gründer stattfinden. Neben umfangreichen Informationen zum Start mit einer kreativen Geschäftsidee bietet der Kongress auch die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch.

Interessant ist der Kongress nicht nur für Existenzgründerinnen und Existenzgründer aus dem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft, sondern auch für Tätige in Kultur und Wirtschaft.

Am ersten Kongresstag erwartet das Publikum Fachvorträge renommierter Referentinnen und Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet. Ergänzt werden die Vorträge durch Kurzpräsentationen erfolgreicher Praxisbeispiele von kreativen Karlsruher Unternehmerinnen und Unternehmern. Hier wurden wir vom K3 - Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe um Teilnahme als "Best Practice-Beispiel" einen ca. 15-minütigen Beitrag aus unseren mittlerweile 12-jährigen gemeinsamen Erfahrungen gebeten. Um ca. 18:30 Uhr werden wir im einzelnen zu folgenden Themen sprechen:

- Chancen und Risiken
- Finanzierung
- Werbung und Marketing
- Definition Erfolg
- Hindernisse
- Authentizität


Am zweiten Kongresstag werden die Themen des Vortags in Workshops praxisnah vertieft.

Der KreativStart Kongress für kreative Gründerinnen und Gründer findet am 9. und 10. Mai 2014 im "Zentrum für kreative Existrenzgründungen Perfekt Futur" statt. Veranstaltet wird der Kongress vom K3 - Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe, Durlacher Allee 53, 76131 Karlsruhe.

Mehr zu KreativStart Kongress für kreative Gründerinnen und Gründer

Mehr über ANA & ANDA