Skip to content

Fliegen-Verschlüsse Kleinmengen

Verschlüsse, Fliegen, Schleifen, kaufen, bestellen
Fliegenverschlüsse in kleinen Mengen kaufen

Verschlüsse für Fliegen kaufen und bestellen

Verschlüsse für Fliegen und Schleifen in kleiner Stückzahl

Kreative Menschen haben oftmals Freude daran Fliegen und Schleifen selbst zu nähen. Der Fantasie sind dabei auch kaum Grenzen gesetzt. Die fertig genähten Fliegen und Schleifen benötigen ein Verschluss-System.

Leider sind Fliegen-Verschlüsse nur selten in Kleinmengen im Kurzwarenhandel zu kaufen. Die im Internet angebotenen Stückzahlen belaufen sich oft auf mehrere Tausend.

Wir selbst stellen Fliegen und Schleifen individuell für unsere Kundschaft her. Deshalb gibt es bei uns einen größeren Vorrat an Fliegenverschlüssen. Für die zweiteiligen Fliegen und Schleifen verwenden wir ein dreiteiliges Set, bestehend aus Schieber, Ring und Haken. Das Innenmaß beträgt 15 mm. Dieses Maß hat sich für die Herstellung unserer eigenen Fliegen bewährt. Es handelt sich um hochwertige Fliegen-Verschlüsse der Firma Wissner aus Deutschland. Die Fliegenverschlüsse sind schadstoffgeprüft und tragen das ökotex-Label.

Gerne verkaufen wir Fliegenverschlüsse und Fliegenverschluss-Sets an Privathaushalte oder Schneidereien, die nur kleine Stückzahlen benötigen.

Falls Sie sich für Fliegenverschlüsse in kleinen Mengen interessieren, beraten wir Sie gerne und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Schreiben Sie uns per mail unter info@anaundanda.de oder rufen Sie uns an unter: 0721 830 61 29.

Fliegenverschlüsse kaufen und bestellen

Krawattenschals für Herren aus Bio-Seide

Krawattenschal, Herren, passende, Farbe, uni
Krawattenschal rosa

Elegante Krawattenschals für Herren

Gut gekleidet mit Krawattenschals in uni Farben

Krawattenschals sind der Beweis dafür: Nicht immer muss es für den eleganten Auftritt eine Krawatte sein. Gut gekleidete Herren greifen auch immer wieder zum Krawattenschal.

Über Krawattenschals kursieren im Internet allerdings die wildesten Gerüchte. Darauf haben wir schon im Zusammenhang mit Plastrons aufmerksam gemacht.

Dabei ist es im Grunde ganz unkompliziert: Im Unterschied zu Krawatte oder Plastron wird ein Krawattenschal direkt am Hals und zum aufgeknöpften Hemd getragen. Die Enden des Krawattenschals werden in das Hemd geschoben und sind deshalb beim Krawattenschal für Herren relativ kurz. Außerdem werden Krawattenschals am Nackenteil nicht schmaler. Sie sollen ja, wenn sie in das Hemd geschoben werden, den Hals komplett bedecken, was bei einem schmalen Nackenteil nicht der Fall wäre.

Krawattenschals sollten, wie Krawatten und Plastrons auch, am besten aus Seide hergestellt werden. Wir verwenden dafür ausschließlich Bio-Seide, die noch mehr als konventionelle Seide für ein sehr angenehmes Tragegefühl sorgt, weil sie äußerst weich und anschmiegsam ist.

Noch mehr Weichheit erhalten unsere Krawattenschals durch die Uni-Farben. Oft sind Krawattenschals für Herren gemustert, was aber meist nur durch Bedrucken der Seide erreicht werden kann. Dafür sind chemische Behandlungen nötig, die das Seiden-Material steif und kratzig machen können. Die Uni-Farben hingegen werden von uns im Färbebad auf die Bio-Seide gebracht, die so nichts von ihrer Weichheit verliert.

Die Farbe Ihres Krawattenschals zum Selberbinden können Sie frei wählen! Jeder Krawattenschal aus Seide wird von uns individuell auf Bestellung hergestellt und nach Wunsch eingefärbt.

Auch die Farbe der Rückseite des Krawattenschals kann frei gewählt werden. Wir präferieren eine leichte Aufhellung der Farbe, die sich auf der Vorderseite befindet, aber auch hier sind wir für die Ideen und Farbwünsche unserer Kundschaft offen. So erhält unsere Kundschaft Krawattenschals in passender Farbe zu Hemd oder Anzug.

Größe und Form des Krawattenschals können ebenfalls frei gewählt werden.

Selbstverständlich sind unsere Krawattenschals für Herren zum selber Binden. So wird gewährleistet, dass die hochwertige Seide ihre volle Schönheit angemessen entfalten kann. Das Selberbinden der uni Krawattenschals aus Seide ist ganz einfach und kostet kaum Zeit.

Möchten Sie einen Krawattenschal für Herren bei ANA & ANDA nachhaltige eleganz bestellen und kaufen? Lassen Sie sich von uns beraten! Schreiben Sie uns an info@anaundanda.de oder rufen Sie an unter: 0721 830 61 29. Wir freuen uns!

Mehr zu Krawattenschals für Herren von ANA & ANDA nachhaltige eleganz

Baby-Schmusetuch und Bio-Seidenpüppchen kaufen

Schmusepüppchen aus Seide, Bio, ungefärbt, fürs Baby
Schmusepüppchen aus Seide in Bio Qualität

Bio-Babysachen kaufen

Schmusetücher und Seidenpüppchen kaufen

Interessieren Sie sich dafür, ein Schmusetuch aus Bio Seide, evtl. sogar mit Namen bestickt zu kaufen? Oder präferieren Sie ein Schmusepüppchen fürs Baby? Bevor Sie bei uns ein Produkt aus Bio Seide kaufen, beraten wir Sie gerne. Schließlich wollen wir nur zufriedene Kundschaft.

Bei uns gibt es keinen fertigen Warenbestand auf Lager. Wir stellen alle unserer Accessoires, auch die Schmusetücher und Seidenpüppchen fürs Baby, nach Kundenspezifikation extra für Sie her. Deshalb ist es für uns wichtig, genau zu wissen, was Sie wirklich wünschen und brauchen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie genau die Bio-Babysachen kaufen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen.

Wenn Sie bei uns Bio-Babysachen bestellen bzw. kaufen wollen, ist der erste Schritt die Kontaktaufnahme per Telefon unter 0721 830 61 29 oder per Mail unter info@anaundanda.de. Auf unserer Internetseite finden Sie übrigens auch ein Formular für eine Anfrage zur Erstellung eines unverbindlichen Angebotes, um ein Schmusetuch oder Seidenpüppchen zu kaufen. Sie schildern uns Ihren Bedarf, wir tauschen uns entweder telefonisch oder per Mail miteinander aus und wir beraten Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt. Dabei bringt uns die Kundschaft manchmal auch auf neue Ideen. Viele Babysachen aus Bio-Seide, die wir inzwischen anbieten, sind durch Anregungen und Wünsche der Kundschaft ins Angebot aufgenommen worden.

Falls Sie in der Nähe von Karlsruhe wohnen oder Ihnen der Weg nicht zu weit ist, sind Sie auch ganz herzlich zu uns ins Atelier zu einem persönlichen Besuch eingeladen. Über Gäste freuen wir uns, und immer stehen Tee und Gebäck bereit. Vor Ort informieren wir auf Wunsch auch gerne über den Herstellungsprozess, zeigen alle Materialien, mit denen wir arbeiten und die wir verarbeiten, und können gemeinsam mit der Kundschaft Bestickungsgarne sichten, die vor dem Kaufen von Schmusetuch oder Seidenpüppchen eine Anregung bei der Auswahl der Bestickungs-Farbe geben können. Bei Besuchen im Atelier bitten wir um vorherige Terminvereinbarung, damit wir uns auf den Besuch zeitlich einstellen können und den Tagesablauf entsprechend planen können.

Erst wenn Sie sich ausreichend beraten fühlen und uns Ihre Wünsche klar kommunizieren können, kommt es zur verbindlichen Bestellung, bzw. dem Kauf. Zum Zeitpunkt der Bestellung sollen Sie sicher sein, das wirklich Richtige zu kaufen und Sie bzw. Ihr Baby erhalten von uns ein individuell gefertigtes Schmusetuch oder Seidenpüppchen.


Mehr zu Schmusetuch und Seidenpüppchen kaufen

Bio-Babyartikel kaufen





CSD-Konzert in Stuttgart

ANA & ANDA, Konzert CSD Stuttgart
Konzert zum CSD Stuttgart

Vorschau CSD-Konzert Stuttgart

Von Dornröschen bis zur Heteroheilerin

Der Countdown läuft: Morgen Samstag, den 12. Juli, geht es los in die Liederhalle Stuttgart, zu unserem CSD-Konzert des Frauenkulturzentrums SARAH. In den letzten Wochen haben wir deshalb täglich Lieder und Instrumental-Musik rund um die Themen Homosexualität, Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen, Regenbogenfamilien, Coming Out und die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen (LGBT oder LGBTTIQ) geprobt.

Unsere Themenkonzerte haben immer zur Folge, dass auch wir selber uns verstärkt mit dem jeweiligen Thema beschäftigen, da wir unsere Programme stets maßgeschneidert für die entsprechende Veranstaltung schreiben und zusammenstellen.

Im Mittelpunkt unseres CSD-Konzerts in Stuttgart steht die Sicht der Gesellschaft auf das Thema Homosexualität und die Auswirkung von Vorurteilen und Diskriminierungen auf Lesben, Schwule und LGBT-Menschen. Den Roten Faden bildet ein fiktiver Mailwechsel eines lesbischen Liebespaars. Mit Vorliebe sammeln die beiden Frauen Zitate, die sie meist in Deutschland in Bezug auf Homosexualität finden. Diese Zitate sind übrigens leider nicht fiktiv, sondern echt und tatsächlich so gesagt worden. Vom Teufel ist da die Rede, der bekennende Christen zur Akzeptanz von Homosexualität bringen könne, vom besonderen Schutz von Ehe und Familie als einzige Stütze der Gesellschaft durch das Grundgesetz, von der "besonderen Lebensphilosophie", die Homosexuelle angenommen hätten etc.pp.

Diese Mails führen jeweils ein Lied oder Instrumental-Musikstück ein:

Mit "Dornröschen" und "Froschkönig" greifen wir z. B. zwei bekannte und beliebte Grimm-Märchen auf und unterziehen sie in unseren Liedern einer kleinen Modernisierung. Denn die Frage stellt sich doch: Wie lange wollen wir uns noch die alten Geschichten von schlafenden Prinzessinnen, wachküssenden Prinzen und sich verwandelnden Fröschen erzählen? Diese Märchen passen ja schon für Heterosexuelle nicht - auch auf symbolischer Ebene wird wohl aus keinem Frosch je durch einen Frauenkuss ein Prinz! Für Lesben und Schwule aber können die heterosexuell geprägten Geschichten fatal sein, vor allem, wenn sie als junge Menschen keine Alternativen zu Ohren bekommen. Wenn Dornröschen lesbisch ist, können noch so viele Prinzen zum Küssen kommen, sie wird auch nach mehr als 13 Jahren nicht aufwachen davon. Dafür kann sie viel Lebenszeit damit verlieren, auf das Falsche zu warten.

Mit "Maria und Fatima" präsentieren wir ein Lied, das wir bereits 2008 zum Artikel 16 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte geschrieben haben. Dort heißt es: "(1) Heiratsfähige Männer und Frauen haben ohne Beschränkung durch Rasse, Staatsbürgerschaft oder Religion das Recht, eine Ehe zu schließen und eine Familie zu gründen."...
"(2) Die Ehe darf nur auf Grund der freien und vollen Willenseinigung der zukünftigen Ehegatten geschlossen werden." ...
Aus dem Recht auf Eheschließung wird aber in vielen Staaten dieser Welt ein Zwang, denn "solo" zu bleiben ist oft undenkbar. Für Lesben und Schwule ist diese Situation besonders schlimm, weil nicht nur der Partner oder die Partnerin nicht passen, sondern das ganze heterosexuelle Lebenskonzept verkehrt ist. Es bedeutet ein Leben voller Verstellungen, Lügen und Ängsten, das kaum Momente von Glück oder Erfüllung bietet.

Mit "Neustart" plädieren wir deshalb an Klavier, vietnamesischem Holzschlagzeug und Perkussion für einen Neuanfang, ein Umdenken in der Definition von "Ehe", "Familie" und dem, was ein Familienleben ausmacht.

Um die Folgen eines heterosexuell definierten Familienbegriffs geht es auch in unserem Lied "Paul und Kai". Darin erzählen wir die Geschichte zweier Jungs, von denen einer ganz "normal hetereosexuelle" Eltern hat, der andere aber von zwei Vätern aufgezogen wird. Eines vorweg: Die Geschichte hat kein Happy End, weil es die Gesetze des Staates nicht zulassen...

An Akkordeon und vietnamesischem Holzschlagzeug präsentieren wir "Conversation", ein rasantes Stück, das Kommunikation musikalisch aufgreift und umsetzt. Denn Eines sollten wir alle in der Gesellschaft nie aufhören: Miteinander zu reden.

Eines der für uns bedrückendsten Themen rund um die LGBT-Thematik ist für uns die "Heilung" von Homosexualität. Auch in Deutschland gibt es sie leider immer noch und immer wieder: Die "Homoheiler", die behaupten, Homosexualität sei eine Krankheit oder psychische Störung und könne durch entsprechende Therapien geheilt werden. Wer den oft schwierigen Weg bis zum eigenen Coming Out gegangen ist und erlebt hat, wie viel seelische Genesung dies mit sich bringt, kann sich nur schaudernd von solchen "Heilsversprechen" abwenden. Die Heilung geschieht - wenn sie denn überhaupt nötig ist - ja gerade umgekehrt!

Als Antwort darauf haben wir kurzerhand die "Heteroheilerin" geschrieben. In diesem Lied begrüßt diese Dame als Direktorin eines dubiosen Institutes vom Weg abgekommene Heterosexuelle und verspricht ihnen, sie wieder zu anständigen Homosexuellen zu machen. Durch die Umdrehung machen wir sichtbar, wie absurd die Argumente von "Homoheilern" sind - sie lassen sich nämlich umgekehrt genau so rechtfertigen...!

Zum Schluss laden wir ins "Varieté der Randfiguren" und überlassen es Jeder und Jedem im Publikum selbst, inwiefern sie oder er sich in dieser "Show der Sensationen" wieder findet.

Und den allerletzten Punkt setzen wir mit einem Musikstück für Klavier und Akkordeon, mit dem wir den musikalischen Beweis antreten, dass ein friedliches und gleichberechtigtes Zusammenleben von Homo- und Heterosexuellen eben doch möglich ist.

Auf das Konzert in Stuttgart freuen wir uns sehr:

Samstag, 12. Juli, 20 Uhr, CSD-Konzert im Silchersaal der Liederhalle Stuttgart, Berliner Platz 1-3, Eintritt: 10.- /8.- EUR, Veranstalterin: SARAH, Kulturzentrum für Frauen e.V.

Mehr zum CSD-Konzert in Stuttgart

Konzert zum CSD Stuttgart

ANA & ANDA Konzert CSD Stuttgart
Konzert zum CSD Stuttgart

Auftritt zum CSD Stuttgart 2014

Konzert für Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen

Vom 18.-27. Juli findet der Christopher Street Day (CSD) Stuttgart 2014 statt. Aber schon im Vorfeld gibt es Veranstaltungen rund um das Thema Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle (LSBTTI).

Wir freuen uns sehr darüber, dass auch wir auf Einladung des Frauenkulturzentrums SARAH dabei sein dürfen. Am Samstag, den 12. Juli geben wir um 20 Uhr ein Konzert für Gleichberechtigung und Akzptanz von Lesben und Schwulen in der Liederhalle Stuttgart, Silchersaal.

Natürlich haben wir auch dieses Konzertprogramm extra für die Veranstaltung in der Liederhalle aus unseren Liedern und Instrumentalmusik-Stücken zusammengestellt und präsentieren einen Abend, den wir so noch nirgendwo anders aufgeführt haben. Thematische Arbeit ist unsere Leidenschaft und wir schreiben am liebsten jedes Konzertprogramm neu.

"Wir machen Aufruhr!" heißt das Motto des diesjährigen CSD Stuttgart, das wir indirekt auch in unserem Konzert aufgreifen. Wer Aufruhr macht, muss zunächst selbst in innerer Aufruhr sein. Aber gibt es dafür heute in Deutschland wirklich noch Grund? Oder sollten wir einfach froh sein, dass wir es hier so gut haben?

Die Antworten darauf gibt der fiktive Mailwechsel eines lesbischen Liebespaars, mit dem wir durch das Programm führen. Die zwei Frauen schreiben sich kurze e-Mails, in denen sie sich gegenseitig auf Zitate aus Deutschland und der Welt aufmerksam machen, die mit dem Thema Homosexualität verbunden sind. Die Zitate sind übrigens alle echt und so wirklich gesagt und geschrieben worden. Da ist davon die Rede, dass nur die - heterosexuelle - Familie die Gesellschaft stabilisiert und ihr Fortkommen sichert, dass es der Teufel sei, der zur Akzeptanz von praktizierter Homosexualität führen würde oder dass es sich beim Dasein von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen um eine besondere "Lebensphilophie" handle und die stille Mehrheit eine Stimme gegen diese schrille Minderheit bekommen müsse.

Die Mailausschnitte führen zu den Liedern und Instrumental-Musikstücken, die natürlich der Kern unseres Musik- und Bühnenkunst-Schaffens sind. In den nächsten Tagen werden wir die Stücke einzeln vorstellen, aber so viel sei schon verraten:

Wir erzählen das Märchen von Dornröschen neu, sehen Maria zu, die einen Mann heiratet, obwohl sie Fatima liebt, wagen an Klavier und Perkussion einen "Neustart", weigern uns, den Froschkönig zu küssen, begleiten den Jungen Paul, der zwei Väter hat, üben "Conversation" an Akkordeon und vietnamesischem Holzschlagzeug, lassen die "Heteroheilerin" ein Gastspiel geben und laden ins "Varieté der Randfiguren". Und ganz zum Schluss treten wir auch noch den - musikalischen - Gegenbeweis an, dass Homo- und Heterosexuelle nicht in Frieden zusammenleben könnten...

Und das werden wir bei unserem Gastspiel in Stuttgart, wie bei all unseren anderen Konzerten auch, mit unserem gegen den Zeitgeist gebürsteten Stil tun: Mit kraftvoller Ruhe, viel Zeit für beredte Pausen und einer ausgeprägten Mimik und Gestik präsentieren wir unsere in Liedform vorgetragenen Geschichten und unsere von ungeraden Rhythmen und überraschenden Melodien geprägten Instrumental-Kompositionen.

Samstag, 12. Juli, 20 Uhr, ANA & ANDA zum CSD Stuttgart, Liederhalle am Berliner Platz, Silchersaal, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR.

Mehr über unsere thematische Musik und Bühnenkunst

zur Pressemitteilung über das Konzert zum CSD Stuttgart

Seidenpüppchen aus Bio-Seide fürs Baby

BSchmusepüppchen, Seidenpüppchen, Baby, Bio, Seide
Schmusepüppchen aus Bio-Seide ungefärbt naturweiß

Schmusepüppchen aus Bio-Seide fürs Baby

Baby Schmusepüppchen aus Bio-Seide

Die meisten Babys lieben Schmusepüppchen oder Seidenpüppchen sehr. Das leichte, weiche Material fühlt sich auf der Haut gut an und unterstützt das Baby bei seinen ersten Greifversuchen mit der Hand. Zudem nuckeln Babys gerne an ihren Seidenpüppchen.

Bei so viel Hautkontakt ist es umso wichtiger, bei der Auswahl eines Schmusepüppchens auf die Qualität der Seide sowie der übrigen Materialien zu achten. Ein Seidenpüppchen fürs Baby sollte unbedingt aus Bio-Seide bestehen. Bei Bio-Seide mit GOTS-Zertifikat gibt es strenge Vorgaben, die gewährleisten, dass sich keine fürs Baby schädlichen Substanzen in der Seide befinden.

Für unsere Schmusepüppchen verwenden wir ausschließlich ungefärbte Bio-Seide mit GOTS-Zertifikat. Der Nähfaden ist ein Viskose-Garn der Marke Gunold mit Ökotex-Zertifikat.

Hergestellt werden unsere Seidenpüppchen aus einem Seidentuch, dessen Größe frei ausgewählt werden kann. Da wir alle Seidenpüppchen individuell nach Kundenwunsch herstellen, können die Eltern die Größe des Schmusepüppchens selbst bestimmen. Die Köpfchen der Schmusepüppchen werden mit GOTS-zertifiziertem Bio-Baumwoll-Flanell gefüllt. Zum Abbinden des Püppchenköpfchens verwenden wir farbige Baumwollgarne in Bio Qualität.

Unsere Schmusepüppchen fürs Baby sind ausschließlich ungefärbt, aus naturweißer Seide in Bio Qualität erhältlich.

Wer es individueller wünscht, kann das Seidenpüppchen bestickt von uns bekommen. So ist z. B. ein Schmusepüppchen aus Bio-Seide mit Namen bestickt etwas ganz Besonderes, das sowohl dem Baby, als auch den Eltern viel Freude bereitet.

Wenn Sie sich für Schmusepüppchen aus Bio-Seide fürs Baby interessieren, beraten wir Sie gerne für Ihr ganz persönliches Seidenpüppchen. Rufen Sie uns an unter 0721 830 61 29 oder schreiben Sie uns eine Mail an info@anaundanda.de

Mehr zu Seidenpüppchen fürs Baby