Skip to content

Unvergleichlich! Kulturelle Schulprojekte

Kreatives Schreiben an der Werner-von-Siemens Grundschule
AG Kreatives Schreiben

Schultheaterwoche von ANA & ANDA im TEMPEL

Unvergleichlich!-Festivalwoche mit den kulturellen Schulprojekten

Fünf kulturelle Schulprojekte führen wir im Schuljahr 2012/13 durch - vier Theater-AGs und eine AG "Kreatives Schreiben". Und da alle AGs etwas vorzuführen haben, war der Entschluss schnell gefasst: Vom 1.-5. Juli werden die Kinder aller von uns geleiteten kulturellen Schulprojekte ihre Werke in einer Festivalwoche vor Publikum zur Aufführung bringen.

Es beginnt am 1. Juli um 14 Uhr mit der Ausstellungseröffnung der AG "Kreatives Schreiben" mit Zweitklässler/innen der Werner-von-Siemens Grundschule. Die vom Rotary Club Karlsruhe finanzierte und durch eine großzügige Sachspende des Papier Fischer Karlsruhe geförderte AG stellt nicht nur ihre äußerst fantasievollen Werke in Schrift und Bild aus, sondern wird auch eine gemeinsam erfundene Geschichte auf der Bühne szenisch umsetzen. Die Werke werden während der ganzen Festivalwoche ausgestellt sein.

Am 2. Juli folgt unsere Theater-AG von Erst- und Zweitklässler/innen aus der Tullaschule. Sie wurde durch Förderungszuschüsse des Round Table 46 Karlsruhe, des Kulturbüros der Stadt Karlsruhe und der Pfeiffer & May-Stiftung ermöglicht. Das von den Kindern selbst erfundene Stück heißt "Kämpfe der Macht" und wir haben mit den Kindern die Spezialform "moderiertes Theater" erfunden, damit sie den Überblick über ihre komplexe Geschichte besser behalten können.
"Vampires, Werewolves and More" ist der Titel des Theaterstücks der Werner-von-Siemens Werkrealschul-Theater-AG. Neun Mädchen der 6. Klasse bringen ihr Stück am 3. Juli zur Aufführung. Ein Werwolf, ein Zombie, ein Vampir und ihre menschlichen Geschwister geraten in einen gefährlichen Kampf mit Hexen - mehr sei noch nicht verraten... Möglich wurde diese AG durch eine Spende der Fritz- und Thekla Funke-Stiftung.

Am 4. Juli folgt "Das unglaubliche Abenteuer in der Wüste". So heißt das Theaterstück unserer interreligiösen Theater-AG mit Dritt- und Viertklässler/innen an der Werner-von-Siemens Grundschule. Die einzige unserer AGs, die von Anfang an ein Thema vorgegeben hatte, hat ein beeindruckendes Stück über Religionskriege erfunden, in dem Kinder dafür Sorgen, dass es schließlich wieder Frieden gibt. Diese Theater-AG wurde durch einen Sonderzuschuss des Kulturbüros der Stadt Karlsruhe gefördert.

Den Abschluss macht die Theater-AG mit Kindern der 2.-4. Klasse der Hans-Thoma-Schule in Karlsruhe. "Geheimnisvolle Nacht" heißt das Stück der Kinder, die uns kürzlich sogar damit überraschten, dass sie heimlich schon vor unserer Ankunft alles selbstständig vorbereiteten und aufbauten für die Probe! Die AG wurde im Rahmen des Programms "Schule und Kultur" vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe bezuschusst.

Groß ist die Aufregung schon jetzt bei allen Kindern. Immer wieder kommen Fragen wie z.B.: "Wie lange dauert es noch bis zur Aufführung?" und "Können da auch unsere Eltern und Geschwister kommen?".

Mit allen Theatergruppen befinden wir uns bereits im Endspurt, d. h. es gibt nur noch wenige Proben, die schon jetzt im wesentlichen von den Kindern ohne größere Interventionen unsererseits bewältigt werden müssen.

Am Aufführungstag müssen die Kinder nicht nur ihr Theaterstück spielen können, darüber hinaus übernehmen sie auch den Umbau der einzelnen Szenen und sie müssen sich in ihre jeweiligen Rollen verkleiden können.

Bis auf eine Ausnahme handelt es sich um schuljahrsbegleitende Projekte, bei denen die Kinder ihre Theaterstücke selber schreiben, sich die dazugehörigen Rollen selbst ausdenken und die Texte in improvisierter Form sprechen.

Nach Möglichkeit sollen alle Kinder, die in den Theater-AGs aktiv sind, nicht nur bei der eigenen Aufführung anwesend sein, sondern auch die Aufführungen der anderen AG-Kinder besuchen. Auch hoffen wir auf zahlreiche Gäste aus dem Kreis der Eltern, der weiteren Angehörigen, der Lehrerinnen und Lehrer, der Schulleitungen sowie von Menschen aus der interessierten Öffentlichkeit. Alle Aufführungen finden bei freiem Eintritt statt.

Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung des Kulturvereins TEMPEL, der einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, dass diese "Unvergleichlich!"-Festivalwoche stattfinden kann.

Alle Veranstaltungen finden im Kulturzentrum TEMPEL, Hardtstr. 37a, 76185 Karlsruhe, jeweils von 14 - 15 Uhr, statt.

Mehr zu "Unvergleichlich! Kulturelle Schulprojekte"

Mehr zum Kulturverein Tempel

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!