Skip to content

Video gegen Rassismus

ANA & ANDA Video gegen Rassismus 2016
Video gegen Rassismus: Szenenfoto

Video zu den Wochen gegen Rassismus

Öffentliche Aufführungen und Netzpremiere Video "Nr. 16"

Jedes Jahr im März finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Karlsruhe ist auch diesmal wieder mit einem äußerst vielfältigen und engagierten Programm dabei. Unzählige Gruppen, Kunstschaffende und Einzelpersonen bringen sich ein und bieten Workshops, Konzerte, Aktionen und andere Veranstaltungen gegen Rassismus an.

Dank finanzieller Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Karlsruhe konnten wir auch in diesem Jahr wieder ein Video gegen Rassismus produzieren. In den letzten Wochen waren wir mit allen Arbeiten beschäftigt, die eine solche Video-Produktion mit sich bringt: Drehbuch schreiben, Kostüme besorgen, das Atelier zum "Filmstudio" umfunktionieren, Dreharbeiten, Video schneiden, Soundtrack komponieren etc.

Nun ist das neue Video "Nr. 16" fertig und wartet auf seine Uraufführung. Diese findet am 10. März während der Eröffnung der Karlsruher Wochen gegen Rassismus im Bürgersaal des Rathauses statt. Wir freuen uns schon sehr darauf!

Das Video Nr. 16 ist ein Statement für Vielfalt und Toleranz und greift das Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016 auf: "100% Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus". Dieses Motto hat uns zu einer Umsetzung inspiriert, die sich an die Kennzeichung von Textilien anlehnt. Als Inhaberinnen des Ökomode-Labels "nachhaltige eleganz" war das einerseits naheliegend - andererseits bietet sich aber die "Etikettierung" auch an, sie symbolisch zu betrachten: Rassismus etikettiert Andere gemäß ihrem Aussehen, ihrer Herkunft, ihrer Gruppenzugehörigkeit o.a.

Diese Etikettierung geschieht aufgrund von Vorurteilen, die nicht hinterfragt werden. Und genau dort setzt unser Video gegen Rassismus an: Was passiert, wenn die Vorurteile abgestreift, die Etiketten entfernt werden?

Gerade in diesen Zeiten ist es uns sehr wichtig, ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz zu setzen. Unser Land ist groß genug für alle, die hier in Frieden, Freiheit und Sicherheit leben möchten und stark genug, um auch Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen zu integrieren. Mehr noch: Die Chance, uns unter dem Einfluss des Zuzugs vieler Menschen aus anderen Nationen weiter zu entwickeln, sollten wir unbedingt nutzen!

Freiheit bedeutet nämlich, die Wahl zu haben. Und unter verschiedenen Möglichkeiten wählen können wir nur, wenn sie auch existieren. Jeder neue Einfluss, der zu unserer demokratischen Grundordnung und der Achtung der Menschenrechte passt, sollte uns deshalb höchst willkommen sein und ist eine Erweiterung unserer Freiheit!

Wir freuen uns sehr, dass wir gleich vier Termine nennen können, an denen unser neues Video gegen Rassismus aufgeführt wird:

10. März, 20 Uhr, Bürgersaal Rathaus Karlsruhe: Uraufführung bei der Eröffnung der Karlsruher Wochen gegen Rassismus

11. März: Premiere im Netz: www.youtube.com/anaundanda

20. März, ca. 11 Uhr, Gemeindesaal der Ev. Lukasgemeinde Karlsruhe: öffentliche Aufführung mit anschließender Diskussionsrunde im Rahmen des Kirchkaffees nach dem 10-Uhr-Gottesdienst, bei Kaffee und Kuchen, Eintritt frei

20. März, ab 14 Uhr, Tollhaus Karlsruhe: öffentliche Aufführung im Rahmen des Vielfaltsfestes zum Abschluss der Karlsruher Wochen gegen Rassismus, Eintritt frei

Wir freuen uns auf alle, die dabei sind!

zur Homepage der Karlsruher Wochen gegen Rassismus

Mehr über unsere Video-Clips für die Menschenrechte

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!