Skip to content

Kokos-Ananas-Kuchen backen

Ananaskuchen mit Kokos, Backrezept ohne Zucker und ohne Fett
Kokos-Ananas-Kuchen backen ohne Zucker

Rezept Kokos-Ananas-Kuchen

Ananaskuchen mit Kokos backen

Ananas-Kokos-Kuchen sind beim exotisch backen schon beinahe Klassiker. Die Kombination aus Kokos und Ananas ist sehr beliebt, denn beide Früchte passen beim Backen geschmacklich hervorragend zusammen und sorgen für fruchtige und saftige Frische in einem Kuchen mit exotischen Backzutaten.

Ermutigt durch die vielen bereits existenten Rezepte für Ananaskuchen mit Kokos haben wir unseren eigenen Kokos-Ananas-Kuchen kreiert - und zwar ganz ohne Zucker und ohne Butter oder sonstige Fett-Zugaben. Das ist ganz einfach, denn Ananas verfügt über eine ausgeprägte Süßkraft, so der Kuchen mit Ananas problemlos ohne Zucker auskommt. Aber auch Kokos ist dezent süß und dabei sehr aromatisch. Außerdem enthält Kokos einen nicht unerheblichen Fettgehalt, den unser Rezept Ananaskuchen mit Kokos gut vertragen kann. Im Backrezept kommen wir nämlich ohne Butter aus, denn wir nutzen ausschließlich die Fette, die natürlicherweise in den Zutaten enthalten sind. Für das Backen ohne Zucker und ohne Butter oder sonstiges Fett ist der Ananas-Kokos-Kuchen das ideale Gebäck.

Nach unseren Erfahrungen macht es einen großen Unterschied, ob qualitativ sehr gute und damit sehr aromatische Kokosraspeln zum Backen verwendet werden oder sehr günstige Ware, deren Geschmack kaum an Kokos erinnert. Beim Backen ohne Zucker und Fett-Zugaben kommt es sehr auf das gute Aroma der exotischen Backzutaten an, weil ja nichts durch Zucker oder Fett "aufgepeppt" werden kann! Mit guten, saftigen Kokos-Raspeln und hochwertigen getrockneten Ananas wird der Ananaskuchen mit Kokos in unserem Backbuch "Exotische Genuss-Gebäcke" ein natursüßer, aromatischer Genuss!

Hinweise und Tipps zum Rezept Kokos-Ananas-Kuchen ohne Zucker



- Einige der exotischen Backzutaten im Rezept Ananas-Kokos-Kuchen in unserem Backbuch lassen sich gut durch andere ersetzen. Backen Sie z. B. einmal einen Mango-Kokos-Kuchen, indem Sie die Ananas durch getrocknete Mangos ersetzen! Für den Kuchen-Teig werden die Mangos wie die Ananas zunächst eingeweicht, damit sich die Süße im Wasser verteilen kann. Im Backrezept wird das Einweichwasser dann mitverwendet, damit der Kokoskuchen auch ohne Zucker schön süß wird.

- Das von uns im Rezept Ananaskuchen mit Kokos verwendete Kamutmehl lässt sich auch ohne weiteres durch Weizenmehl, Dinkelmehl, Emmermehl oder Einkornmehl ersetzen.

- Anstelle von Hirsemehl können Sie beim Backen des Ananas-Kokos-Kuchens auch gut Kastanienmehl oder Hafermehl verwenden. Mit Kastanienmehl wird der Kokoskuchen allerdings deutlich süßer, mit Hafermehl nussiger. Das Hirsemehl hingegen macht den Ananaskuchen mit Kokos schön mürbe und locker. Probieren Sie selbst aus, welche Mehle Ihnen am besten schmecken.

- Achten Sie doch beim Backen mit exotischen Backzutaten auf Waren aus fairem Handel - die Bäuerinnen und Bauern in den Anbaugebieten von Kokos und Ananas haben es verdient!

Das Rezept für den Kokos-Ananas-Kuchen findet sich in unserem Backbuch "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett". In diesem Backbuch finden Sie zahlreiche Rezepte ohne Zucker und ohne Fett-Zugaben, natursüß und mit dem Fettgehalt aus natürlichen exotischen Backzutaten wie Macadamia-Nüssen, Zedernüssen, Mandeln, Kokos etc.

Mehr zur Rezeptbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett"

Mehr über die Backbücher mit Rezepten ohne Zucker und Fett

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!