Lichterkarten und Musik

Lichterkarte
100 Lichterkarten werden die "Frisierkommode" beleuchten

Lichterkarten und Musik

Passend zur dunklen Jahreszeit haben wir ein neues Produkt mit viel Licht kreiert: Lichterkarten als leuchtenden Weihnachtskarten, Silvesterkarten und ganz allgemein als Grußkarten.

Als Herstellerinnen von Seiden-Accessoires in bio und fair trade Qualität, wie Seiden-Krawatten, Seidenfliegen, Seidentüchern und Seidenschals verfügen wir immer über einen großen Bestand an Bio Seidenresten in allen erdenklichen Farben. Die wertvolle Bio-Seide ist uns zu schade, als dass wir sie einfach wegwerfen würden, und so kam die Idee mit den Lichterkarten auf.

Anstelle von Transparentpapier bespannen wir den farbigen Tonkarton für die Grußkarten mit Bio Seidenstoff. Es entsteht eine unendliche Vielfalt an Lichterkarten, die - ausgestattet mit einem Teelicht - eine stimmungsvolle Dekoration in der Weihnachtszeit sind und die sowohl als Weihnachtskarten, als auch als Grußkarten verwendet werden können. Zusätzlich zur Lichterkarte liefern wir auch einen transparten Briefumschlag sowie ein Einlegepapier zum Beschreiben.

Lichterkarte
Lichterkarte, Umschlag und Einleger
Erstmals präsentiert werden die Lichterkarten in der Öffentlichkeit bei den "Licht! Musik und 100 Lichterkarten"-Veranstaltungen in "Henry's Frisierkommode". Das Projekt wurde vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe gefördert.

Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein - der Eintritt ist frei, für Bewirtung ist gesorgt!

Mehr zu den Licht!-Veranstaltungen

Seidentücher und Schmusetücher im Füllhorn Karlsruhe

Bio-Seidentücher
Auch im Füllhorn Karlsruhe gibt es jetzt unsere Bio-Seidentücher

Das Füllhorn Karlsruhe mit Bio-Seidentüchern aus Ponge 05


Exclusiv für den Füllhorn Karlsruhe Biomarkt haben wir in Handarbeit eine Serie von Tüchern aus Bio Ponge 05 Seide angefertigt. Ab sofort sind dort Seidentücher in verschiedenen Farben für Erwachsene und kleine Schmusetücher für Babys erhältlich. Die sehr leichte und transparente Ponge 05 Seide schmiegt sich besonders weich an die Haut und glänzt immer elegant, egal ob die Wahl auf ein rotes, blaues, grünes oder andersfarbiges Seidentuch fällt.

Diese Tücher gibt es derzeit nur im Füllhorn - und nicht einmal bei uns im Atelier...!

Alle Rohstoffe dieser Seidentücher stammen aus fairer Produktion, sind umweltverträglich und nachhaltig hergestellt.

Zusätzlich zum Tuch erhalten Sie eine weiße, unbedruckte Geschenkschachtel, eine Probe Bio Seidenwaschmittel und eine detaillierte Pflegeanleitung.

Selbstverständlich werden Sie im Füllhorn Karlsruhe Biomarkt auch kompetent und freundlich beraten.

Mehr zum Biomarkt Füllhorn

Bio-Seidentücher aus "nachhaltiger eleganz"

nachhaltige eleganz bei nearly new

nearly new Karlsruhe
nachhaltige eleganz im Schaufenster von nearly new

nearly new präsentiert Bio-Seidenaccessoires von "nachhaltiger eleganz"


Ab sofort gibt es bei nearly new in der Goethestr. 44, 76185 Karlsruhe, in der Rubrik Design-Artikel auch eine Auswahl an hochwertigen Accessoires aus bio Seide von ANA & ANDA nachhaltige eleganz. Seidenkrawatten oder Seidenschlipse, Seidenfliegen oder Seidenschleifen, beides ist erhältlich und wer ein Einstecktuch bevorzugt, kann dies bei nearly new ebenfalls kaufen. Darüber hinaus finden sich im Sortiment auch unsere sehr beliebten Seidentücher und Seidenschals aus bio Seide. Alle unsere Produkte sind nicht nur bio Textilien, sondern auch fair trade Mode. Beim Kauf eines unserer textilen Accessoires wird eine weiße, unbedruckte Geschenkbox sowie eine detaillierte Pflegeanleitung mitgeliefert.

Frau Riederer, die Ladeninhaberin, berät Sie freundlich und nimmt auch gerne Ihre Bestellungen für ein individuelles textiles Accessoire von ANA & ANDA nachhaltige eleganz, entgegen.

Mehr über "nearly new"

mehr über unsere "creationen"

Ökofaire Stadt-Tour Karlsruhe-Ost

ökofaire Stadt-Touren Karlsruhe
Flyer Ökofaire Stadt-Touren
Ökofaire Stadt-Tour durch Karlsruhe-Ost

Nachhaltiger Advent

In Karlsruhe tut sich etwas: Eine grüne Liane schlängelt sich durch die Straßen, umarmt dieses und jenes Haus, nimmt Straßen und Plätze ein und sprießt manchmal gerade dort, wo es niemand erwartet. Ihrer unsichtbaren Spur folgen die ökofairen Stadt-Touren und zeigen, dass in Karlsruhe nach und nach ein pulsierendes Netz entsteht, in dem Ökologie und Nachhaltigkeit die Hauptrolle spielen.

An den vier Advents-Samstagen laden wir dazu ein, mit uns auf "ökofaire Entdeckungstour" zu gehen. Auf vier verschiedenen Routen führen wir zu exemplarischen Orten, die für ökologisches und faires Handeln, Konsumieren und Denken stehen. Vom Essen bis zur Kleidung, von der Fortbewegung bis zum Wohnen, vom Recycling bis zum Müll zeigen wir, wie Umweltschutz und fairer Handel in den Alltag integriert werden können. Wir tauchen mit den Teilnehmenden in die kreative und phantasievolle Welt der ökofairen Initiativen ein und fordern auf, Spaß, Freude und Idealismus dieser undogmatischen Bewegung zu teilen.

Ein paar Überraschungen sind auf dem Weg natürlich eingeplant und wir freuen uns über alle, die morgen bei der ersten Stadt-Tour dabei sind!

Die vom Umweltamt unterstützten ökofairen Stadt-Touren sind Teil des Programms "Weihnachtsstadt Karlsruhe"

Ökofaire Stadt-Tour Ost:
Sa, 27.11., Tour Ost, ab Georg-Friedrich-Str. 34, 11-12 Uhr. Teilnahme kostenlos

Licht!

Lichterkarten
Mit Bio-Seide bespannte Lichterkarte
Grußkarten zu Weihnachten
Die Karten passen zusammengefaltet in einen Briefumschlag

Licht! Musik und 100 Lichterkarten


Ausstellung mit Musik in Henry's Frisierkommode

Dunkel. Ein leises Klingen, eine Ahnung von Musik erfüllt den Raum. Ein Streichholz flackert auf und entzündet ein Licht. Das erste Licht entzündet ein zweites und dieses ein drittes. Im Klang der näher kommenden Musik nimmt das Licht zu, rot, gelb, grün – in allen Farben beleuchtet es die Töne, die durch den Raum schweben.

Weihnachtskarten
Auch die Verzierung ist aus Seidenresten
Lichterkarte mit Tauben
Ein Teelicht beleuchtet die Karte von innen
Einhundert mit Seide bespannte Lichterkarten werden im Advent Henry's Frisierkommode beleuchten. Zur feierlichen Entzündung dieser Lichterkarten, Musik, Gebäck und Gewürztee laden wir jeweils an den Adventsmontagen um 19 Uhr ein. Rund um das Thema Licht und Schatten bewegt sich die Musik, die wir dafür geschrieben haben. An Klavier und vielen Perkussions-Instrumenten bringt sie Licht und Schatten zum Klingen und bietet zusammen mit den leuchtenden Karten einen Moment der Ruhe und Entspannung in der meist hektischen Adventszeit.

Die Lichterkarten sind Recyclingprodukte. Bei unserer textilen Arbeit fallen viele Bio-Seidenreste an - viel zu schade zum Wegwerfen. Stattdessen haben wir damit Lichterkarten kreiert, die sich übrigens bestens als Grußkarten zu Weihnachten und/oder Neujahr eignen. Jede Karte ist handgefertigt und kann bei uns erworben werden.

Der Eintritt zu den drei "Licht!"-Veranstaltungen ist frei und wir freuen uns darauf, mit Ihnen bei Tee, Gebäck, Kerzen und Musik einen Moment der Gemütlichkeit zu genießen.

Wir danken dem Kulturbüro Karlsruhe für die freundliche Unterstützung!

Anmelden können Sie sich direkt in Henry's Frsierkommode oder per Telefon oder e-mail bei uns.

Licht! Musik und 100 Lichterkarten: 6., 13. und 20. Dezember, jeweils 19 Uhr, Henry's Frisierkommode, Brahmsstr. 29, 76185 Karlsruhe, Eintritt frei.

Anmeldung per Telefon: 0721 830 61 29
Anmeldung per e-mail: info@anaundanda.de

www.anaundanda.de
www.frisierkommode.de

Gute Krawatten

gute Krawatte
Eine gute Krawatte wird immer aus drei Teilen genäht
Die Qualität von guten Krawatten

Als Designerinnen, Herstellerinnen und begeisterten Trägerinnen von Krawatten aus Bio Seide liegt uns die Qualität unserer Produkte sehr am Herzen.

Aber was macht überhaupt eine gute Krawatte aus?

Die hochwertigsten Krawatten sind und bleiben aus Seide. Der Grund dafür liegt nicht nur im schönen Seidenglanz, sondern auch darin, dass Seide sich extrem gut vom Knoten der Krawatte erholen kann. Meist braucht sie dafür nur wenige Stunden. Trotzdem ist anzuraten, mit mehreren Krawatten für Abwechslung und eine längere Erholdauer nach dem Knoten der Seidenkrawatte zu sorgen.

Wir verwenden für unsere Schlipse ausschließlich GOTS-zertifizierte Bio Seide, und zwar den hochwertigen Bio-Seidensatin mit dem besonderen Glanz. Auch die bei Krawatten so wichtige, aber unsichtbare Einlage ist sorgfältig ausgesucht und besteht bei uns aus hochwertigem Bio Baumwollflanell.

Diese Bio Stoffe verleihen der fertigen Seidenkrawatte eine extreme Weichheit. Schluss mit "Brett um den Hals"! Die Verwendung von unbehandeltem Bio Seidensatin in Atlasbindung macht die Krawatte geschmeidig und führt zur Entfaltung des natürlichen Glanzes, für den die Seide so bekannt ist.

Seidenkrawatte
grau-blaue Krawatte mit weinrotem Beleg aus Bio-Seidensatin
Unsere Seidenkrawatten entstehen alle in sorgfältigster Handarbeit unter Verwendung von bio fair trade Materialien. Natürlich wird der Stoff für die Krawatte diagonal geschnitten und der Schlips aus drei Teilen genäht. Durch die Handcolorierung unserer Schlipse mit umweltfreundlichen Farben können wir außerdem eine wassersparende Herstellung gewährleisten.

Am Schluss des Herstellungsprozesses steht schließlich die Qualitätskontrolle. Nur die Seidenkrawatten, die unserer kritischer Begutachtung standhalten können, werden verkauft. Und wenn wir doch mal was übersehen haben, ist eine Rücknahme selbstverständlich!

Krawatten aus Bio-Seide

Seide und ihre Herstellung

Bio-Seidensatin
Bio-Seidensatin: Ein ganz besonderer Stoff
Die Herstellung von (Bio-) Seide

Immer wieder bekommen wir Anfragen zur Herstellung der Bio-Seide, die wir verwenden und auch als Meterware anbieten. Vor allem die Frage, ob die Raupen abgetötet werden, interessiert viele Menschen.

Seide entsteht aus den Kokons von Seidenspinner-Raupen. Bei der sogenannten "Wildseide" werden diese Kokons "in der Regel" nach dem Schlüpfen der Falter in freier Natur gesammelt. Großer Nachteil: Die Seidenfäden sind durch das Durchbeißen des Falters zerstört. So kann daraus nur noch eine unregelmäßige und relativ grobe Seidenart entstehen. Je nach dem gewünschten Effekt kann das zwar schön sein, entspricht aber nicht dem typischen "Seidenlook".

Bei "Zuchtseide" wird eine andere Seidenraupenart, der Maulbeer-Seidenspinner oder wissenschaftlich: Bombyx mori, eingesetzt. Der Kokon wird vor dem Schlüpfen des Falters geerntet. So kann der Faden am Stück abgehaspelt und dann verarbeitet werden - und es entstehen die bekannten, glatten und fast weißen Seidenstoffe. Dadurch wird allerdings das Schlüpfen des Falters verhindert und die eingepuppte Raupe abgetötet. Bis auf jene, die zur Weiterzüchtung gebraucht werden.

Hier muss erwähnt werden, dass die Maulbeer-Seidenspinnerraupe für die Zuchtseide ein typisches "Haustier" ist und ohne den Menschen weder überleben kann, noch wild in der Natur vorkommt. Der "Bombyx Mori" ist blind, fluguntauglich und kann überhaupt nur in geschlossenen, gut belüfteten und gleichmäßig warmen Räumen gedeihen. Das Überleben dieser Tierart wird also wiederum nur durch die menschliche Zucht gesichert. Würden die Menschen keine Zuchtseide mehr verwenden, würden auch diese Maulbeer-Seidenspinner aussterben...

Die Geschichte der Seidenzucht hat eine sehr, sehr lange Tradition und reicht 5000 Jahre und mehr zurück! Von den 5000 am häufigsten verwendeten Schriftzeichen des Mandarin-Chinesisch enthalten 230 das Symbol für Seide. Hier handelt es sich also um eine uralte, kunstvolle Fertigkeit, die der Mensch im Einklang mit der Natur entwickelt hat. Die Seidenraupen brauchen viel Pflege und werden während ihres Wachstums mehrfach umgebettet. Sie müssen mit zerkleinerten Blättern gefüttert werden und vertragen keinerlei Störungen.

Ponge 08
Habotai oder Ponge 08: Bio-Seide für Schals und Tücher
Weniger kunstvoll ist leider die Herstellung konventioneller Seide heutzutage. Seide wird auf dem Weltmarkt per Gewicht bezahlt. Wenn der Leim des Seidenspinners ausgewaschen wird, verliert sie viel von ihrem Gewicht. Um das wieder auszugleichen, wird sie dann mit Chemikalien und Metallsalzen "erschwert". Zuvor werden schon die Maulbeerbäume mit Pestiziden behandelt und die Raupen mit Medikamenten besprüht, damit sie nicht krank werden. So bleibt am Ende leider kaum mehr etwas übrig von diesem schönen "Naturprodukt".

Ganz zu schweigen davon, dass die Menschen, die in der Seidenproduktion arbeiten, unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen leiden...

Deshalb verwenden wir ausschließlich faire, GOTS-zertifizierte Bio-Seide, die vielen Menschen in China ein menschenwürdiges Dasein ermöglicht. 35 Millionen Menschen arbeiten heute weltweit in der Seidenproduktion und haben es unserer Meinung nach verdient, eine bessere Perspektive für ihr Leben zu bekommen.

Krawatten aus Bio-Seide
Tücher und Schals aus Bio-Seide
Fliegen aus Bio-Seide
Bio-Seidenstoffe Meterware