Schwarz-Weiß-Gebäck fettarm und ohne Zucker

Schwarz-Weiß-Gebäck ohne zusätzlichen Zucker und fettarm
Schwarz-Weiß-Gebäck: Genuss-Gebäck ohne Zucker und Fett

Schwarz-Weiß-Gebäck ohne Zucker

Ohne Zucker und Ei, fettarm: Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck ist beliebt, denn es sieht schön und appetitlich aus. Das Auge isst ja schließlich mit.

Leider aber wird Schwarz-Weiß-Gebäck in den traditionellen Rezepten mit viel Zucker und Fett zubereitet. Dadurch schmeckt es oft nur noch danach. Das ist schade, denn gerade Schwarz-Weiß-Gebäck sollte ja mit zwei unterschiedlich schmeckenden Teighälften den Gaumen kitzeln und überraschen!

Und tatsächlich: Es geht auch ohne Zucker und fettarm! In unserer Rezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" stellen wir ein fettarmes Schwarz-Weiß-Gebäck-Rezept ohne Zucker unter dem Titel "Coffee Dreams" vor. Im Rezept wird unter eine Hälfte des zu verarbeitenden Teiges Pulver aus frisch gemahlenen Espressobohnen gemischt. Quark und Apfel sorgen für ein natürlich süßes Aroma und eine saftig weiche Konsistenz der fertigen Schwarz-Weiß-Gebäcke. Wer möchte, kann aber natürlich auch - wie traditionell üblich - Kakao unter eine der Teighälften mischen.

Genuss-Gebäcke ohne Zucker und fettarm bedeutet lediglich, dass weder Zucker noch Fett zusätzlich und isoliert zum Teig gegeben werden. Jedoch machen wir uns den durch die Backzutaten in den Teig gelangenden natürlichen Zucker- und Fettgehalt von Lebensmitteln zunutze. Das Schwarz-Weiß-Gebäck "Coffee Dreams" enthält z. B. Apfel und Kastanienmehl zum Süßen und Zedernüsse und Quark für die weich-fluffige Konsistenz.

Mit ca. 50g Fett enthält das fettarme Schwarz-Weiß-Gebäck "Coffee Dreams" nicht einmal die Hälfte des Fetts traditioneller Rezepte - und wer es noch fettärmer mag, verwendet z. B. einfach Magerquark und lässt die Zedernüsse weg.

Über Äpfel, Sauerkirschen und Edelkastanienmehl kommen etwa 45g Zucker in die Schwarz-Weiß-Gebäcke - im Gegensatz zu ca. 180g raffiniertem Zucker in konventionellen Rezepten! Und durch den natürlichen Zucker- und Fettgehalt schmecken die Coffee Dreams sehr aromatisch - probieren Sie es aus!

Für das Schwarz-Weiß-Gebäck "Coffee Dreams" verwenden wir im Rezept ausschließlich Espressobohnen, die höchsten Qualitätskriterien entsprechen. Dies schließt für uns fairtrade und bio mit ein.

Mit Kaffee hat der faire Handel begonnen. Doch noch immer wird der größte Teil des im Handel erhältlichen Kaffees nicht unter fairtrade Bedingungen hergestellt. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, die Deklarationen auf den Kaffeepackungen genau zu studieren. Optimal ist es, wenn ein Kaffee nicht nur fair gehandelt wurde, sondern auch Bio Qualität aufweist.

Als Espresso- bzw. Mocca-Liebhaberinnen probieren wir viele Sorten von Kaffeebohnen aus. Dabei staunen wir immer wieder über die geschmackliche Vielfalt und die großen Unterschiede im Aroma, die Kaffee aufweist. Für das Schwarz-Weiß-Gebäck "Coffee Dreams" in der fettarmen Variante ohne Zucker verwenden wir übrigens das fein gemahlene Pulver komplett. So entsteht ein richtig intensives Kaffee-Aroma im dunklen Teil des Teiges. Zucker und Fett würden dieses Aroma nur überdecken.

Wenn Sie unsere Backbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" kaufen und das Schwarz-Weiß-Gebäck "Coffee Dreams" selber backen möchten, dann schreiben Sie uns eine Mail an: info@anaundanda.de oder rufen Sie uns an: 0721 830 61 29. Sie erhalten von uns ein unverbindliches Angebot und entscheiden erst danach, ob Sie bestellen möchten. Wir freuen uns auf den Kontakt zu Ihnen.


Mehr über unsere Backrezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Backen ohne Zucker und Fett"

Ökofaire Stadt-Tour Faire Woche

ANA & ANDA laden zur ökofaire Stadt-Tour durch Karlsruhe-Durlach
ökofaire Tour Faire Woche

Ökofaire Stadtführung durch Durlach

Stadtführung zur Fairen Woche Karlsruhe 2016

Zur Fairen Woche führen wir auch dieses Jahr wieder eine ökofaire Stadt-Tour durch. Es geht durch Karlsruhe-Durlach und wir steuern auf dem Spaziergang Läden und Geschäfte an, die für ökologisches und faires Handeln stehen. Aufgrund des großen Erfolgs der Durlacher Tour letztes Jahr bieten wir diese ökofaire Führung ein zweites Mal an.

Dabei streifen wir die verschiedensten Themen: Von Kleidung über Kosmetik und Lebensmittel bis hin zu gastronomischen Angeboten zeigen wir Orte, die für nachhaltiges Herstellen und Verkaufen stehen. Die Inhaberinnen und Inhaber der Geschäfte kommen selbst zu Wort und bieten Blicke hinter die Kulissen und Proben ihrer Angebote an.

Mit seinen malerischen Gässchen eignet sich Durlach ideal für eine gemütliche Stadtführung zu Fuß, auf der es viel Raum für Gespräche und Informationen rund um die Themen fairer und ökologischer Handel gibt. Wer möchte, hat zum Schluss die Gelegenheit, die ökofaire Tour bei einem nachhaltigen Schluck oder Imbiss ausklingen zu lassen.

Termin: Freitag, 30. September, 16-18 Uhr. Treffpunkt: Treffpunkt Haltestelle "Auer Str./Dr. Willmar Schwabe", Ecke Pforzheimer Straße. Teilnahmegebühr: 7.- EUR.

Anmeldungen nehmen wir gerne unter der e-Mail info@anaundanda.de oder der Telefonnummer 0721 830 61 29 entgegen. Möglich ist auch eine Anmeldung über die VHS Karlsruhe.

Wir freuen uns auf eine genüssliche gemeinsame Tour durch Durlach!

Faire Herzen - Kleingebäck ohne Zucker- und Fett-Zugaben

Faire Herzen, Genuss-Gebäck vegan, ohne Zucker und Fett-Zusätze
Faire Herzen - ein veganes Genuss-Gebäck

Faire Herzen - Kleingebäck ohne Zucker

Backen mit fairtrade Backzutaten

Zur Fairen Woche 2016 ist unsere 2. Rezeptbroschüre erschienen: Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett. In zehn Backrezepten zeigen wir, wie zuckerfreies und fettarmes Backen funktioniert.

Den Beginn macht das Kleingebäck "Faire Herzen". Sie sind ein typisches Beispiel dafür, wie gut unsere Genuss-Gebäcke ohne zusätzlichen Zucker und ohne zusätzliches Fett auskommen und gerade dadurch angenehm süß und aromatisch schmecken.

Gesüßt werden die "Fairen Herzen" ausschließlich durch die verwendeten getrockneten Feigen. Trockenfrüchte eignen sich gut für das Backen ohne Zucker. Sie sollten allerdings sparsam verwendet werden, weil sie natürlich auch "Zucker" ins Gebäck bringen. Für uns ist Zucker ja auch nicht "verboten" - uns stört nur das Übermaß in konventionellen Lebensmitteln. Wir finden, der natürlicherweise in Backzutaten enthaltene Zucker reicht völlig aus, um den Süßhunger zu stillen.

Um die Süßkraft von exotischen getrockneten Früchten voll auszunutzen, weichen wir das Trockenobst einige Stunden vor dem Backen des Kleingebäcks - zum Beispiel über Nacht - ein. Die Früchte quellen so auf und erlangen fast wieder ihre natürliche Größe. Und der Fruchtzucker geht ins Einweichwasser über, das wir zum Backen mitverwenden. So verteilt sich die Süße gleichmäßig im Teig. Außerdem ist es auf diese Weise ganz einfach, die getrockneten Früchte zu schneiden, weil sie wieder weich und saftig sind.

Für das Kleingebäck "Faire Herzen" können wir die "fair + bio Feigen" von WeltPartner empfehlen. Die Feigen stammen aus einem türkischen "Happy Village Project" und tragen das "Naturland Fair"-Siegel, das für ökologischen Landbau, soziale Verantwortung und Fairen Handel steht. So können Sie beim Backen des Kleingebäcks "Faire Herzen" die Lebensbedingungen von türkischen Kleinbauernfamilien verbessern und gleichzeitig Süßes genießen... :-)

Im Kleingebäck-Rezept "Faire Herzen" sorgen Hafermehl, sowie die Deko aus Kokosraspeln, Kakaonibs, Pinienkernen und Zedernüssen für einen natürlichen Fettgehalt. Diese von Natur aus in den Lebensmitteln enthaltenen Fett-Anteile sind für ein genussvolles Gebäck völlig ausreichend.

Das Backrezept der "Fairen Herzen" ist vegan, d.h. es kommt auch ohne Ei und Milch aus. Das Kleingebäck hat eine lebkuchenartige weiche Konsistenz und die kleinen Feigenkernchen sorgen für angenehmen Biss.

Dadurch, dass kein Übermaß an Zucker oder Fett den Geschmack verfälscht, können sich die vielen Geschmacksnuancen der hochwertigen Zutaten optimal entfalten. So entsteht wirklicher Genuss.

Beim Kauf der Zutaten sollten Sie immer auf die Herkunft und die Produktionsbedingungen achten, denn insbesondere im Zusammenhang mit exotischen Backzutaten stellt sich die Frage nach "fair" bzw. "fairtrade". Es gibt eine ganz Reihe von Anbietern, die faire Produkte anbieten. Nicht immer sind faire Waren mit einem Siegel versehen. Im Zweifelsfall lohnt es sich, beim Hersteller nachzufragen.

Das Backrezept für das Kleingebäck "Faire Herzen" ist in unserer Backbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" enthalten.

Falls Sie die "Fairen Herzen" selber backen möchten und sich noch für weitere Backrezepte mit exotischen Backzutaten ohne zusätzlichen Zucker und ohne zusätzliche Fette interessieren, dann können Sie unsere Backbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" bei uns kaufen. Rufen Sie uns an unter: 0721 830 61 29 oder schreiben Sie uns eine Mail an: info@anaundanda.de. Sie erhalten zuerst ein unverbindliches Angebot bevor Sie bestellen. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Mehr zur Gebäckbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett"

Rezept-Broschüre für Faires Backen

Rezepte Faires Backen Fairtrade Gebäck
Rezept-Broschüre Faires Backen

Rezepte faires Backen mit exotischen Früchten

2. Genuss-Gebäcke-Broschüre erschienen

Pünktlich zur Fairen Woche 2016 ist unsere 2. Rezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" erschienen. Die Faire Woche 2016 haben wir zum Anlass genommen, unsere neue Backbroschüre ganz dem Thema "Faires Backen" zu widmen.

Die Rezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" zeigt, wie fairtrade Gebäcke mit exotischen Zutaten hergestellt werden können.

Die exotischen Back-Rezepte kommen ganz ohne zusätzlichen Zucker oder Fett aus. Als Süßungsmittel werden viele getrocknete exotische Früchte, wie z. B. Datteln, Mangos, Wildaprikosen oder Feigen verwendet, die natürlicherweise sehr süß sind.

Faire exotische Backzutaten, wie z. B. Macadamias, Kokosraspeln oder wilde Bergmandeln sorgen für einen natürlichen Fettgehalt im Gebäck, so dass wir beim Backen ohne zusätzliche Fette auskommen.

Der Genuss steht dabei wieder ganz im Vordergrund: Wir backen nicht ohne Zucker und Fett, weil wir fasten oder verzichten wollen, sondern weil es uns besser schmeckt und ganz neue Geschmackserlebnisse bringt! Während wir bei der 1. Rezept-Broschüre "Sommerliche Genuss-Gebäcke" auf regionale und saisonale Backzutaten konzentriert waren, nutzen wir jetzt die Vielfalt an exotischen Früchten und Backzutaten, um Genuss-Gebäcke ohne Zucker und Fett-Zugaben herzustellen.

Dabei kommen auch in der 2. Rezept-Broschüre wieder ausschließlich hochwertige Backzutaten zum Einsatz. Aber nicht nur das: Uns ist es wichtig, dass die exotischen Früchte, Nüsse, Mandeln, Kakao, Kaffee und Mehle aus fairem Handel stammen - denn unser Genuss darf nicht auf Kosten der Menschen gehen, die für uns die exotischen Backzutaten anbauen und verarbeiten.

Wieder enthält die Rezept-Sammlung zehn Rezepte für faires Backen ohne Zucker und Fett, sowie viele Infoseiten mit wertvollen Tipps zu fairtrade Backzutaten. Hinweise zum Variieren der Rezepte ergänzen die Broschüre und helfen beim selber Backen. Jedes Rezept ist außerdem mit kunstvollen Bildern illustriert - Fotos, die wir von den Genuss-Gebäcken im Ateliercafé gemacht haben.

Noch bis zum 17. September 2016 ist die Rezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke" zum Einführungspreis von 8,50 EUR (statt 10.- EUR) erhältlich. Auch die Versandkosten sind rabattiert und betragen in dieser Zeit 2,50 EUR statt 3.- EUR (alles inkl. 7% MwSt.)

Wir wünschen allen kreativen Hobby-Bäckerinnen und -Bäckern viel Spaß beim Backen mit fairtrade Backzutaten!

Mehr über die Rezept-Broschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett"

Bilder der Genuss-Gebäcke ohne Zucker und Fett

Zum Anfrageformular für das Kaufen der Genuss-Gebäck-Rezept-Broschüren

Fairtrade-Gebäcke im Ateliercafé ANA & ANDA zur Fairen Woche 2016

Fairtrade Gebäck zur Fairen Woche 2016 in Karlsruhe
Mandelhäufchen aus fairen Backzutaten

Gebäcke mit fairtrade Zutaten im Ateliercafé

Speisekarte mit exotischen und fairen Genuss-Gebäcken

Während der Fairen Woche 2016 öffnet das Ateliercafé ANA & ANDA zum zweiten Mal in diesem Jahr. Die Faire Woche nehmen wir zum Anlass, im Ateliercafé am 17. September Genuss-Gebäcke anzubieten, die mit exotischen, aber fairen Backzutaten hergestellt wurden. Natürlich sind auch dieses Mal alle Gebäcke ohne zusätzliche Zucker- und Fettzugaben.

Ergänzt wird das Angebot an selbst gebackenen fairtrade Genuss-Gebäcken durch Heißgetränke, die ebenfalls Bio- und/oder fairen Kriterien entsprechen. So wird es zwei Sorten Mokka aus direktem Handel sowie mehrere Sorten Schwarztee, Grüntee und Kräutertee geben. Wie auch beim 1. Ateliercafé im Juni 2016 wird auch beim 2. Ateliercafé der Mokka bei Bestellung frisch von Hand für die Gäste gemahlen. Erstmals bieten wir zudem eine kleine Auswahl an Tee- und Kaffee-Spezialitäten an. Diesmal arbeiten wir mit Good Karma Coffee zusammen, einem Kaffeeröster direkt aus Karlsruhe, der seine Kaffeesorten selbst importiert.

Die exotischen fairtrade Backzutaten stammen aus der ganzen Welt und geben unseren Genuss-Gebäcken die Süße ganz ohne Zucker und den erforderlichen Fettgehalt, so dass zusätzliche Fett-Zugaben überflüssig werden. U. a. verwenden wir für unsere Genuss-Gebäcke exotische Trockenfrüchte, wie z. B. Datteln, Feigen, Wildaprikosen und Mangos sowie Macadamianüsse, Bergmandeln und Kokosraspeln.

Informieren Sie sich schon vorab über das Angebot an fair gebackenen Genuss-Gebäcken und Getränken! Auf unserer Internetseite haben wir bereits jetzt die Tageskarte veröffentlicht. Und damit das Ganze etwas anschaulicher wird, können Sie in der Galerie Bilder der exotischen Genuss-Gebäcke ohne Zucker und Fett-Zugaben sehen, die Ihnen hoffentlich Appetit machen und Ihre Neugier zum Probieren der fairen Genuss-Gebäck-Kreationen wecken.

Reservieren Sie sich Ihre Plätze zum 2. Ateliercafé ANA & ANDA am 17. September und melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei uns an. Tel. 0721 830 61 29 oder info@anaundanda.de. Bei Voranmeldung mit ungefährer Zeitangabe erhalten Sie den ersten Mokka oder Tee zum halben Preis.

Speisekarte zum 2. Ateliercafé ANA & ANDA

Termin: 17. September 2016 14 - 18 Uhr, Ateliercafé ANA & ANDA, Gablonzer Str. 11, 76185 Karlsruhe

Mehr über das "Fairtrade Café" am 17. September

1. Frühstücksbuffet im Ateliercafé ANA & ANDA

Frühstück, Buffet, Karlsruhe, Ateliercafé
Genuss-Gebäck-Frühstück in Karlsruhe

Für Kurzentschlossene: Frühstück in Karlsruhe

Kurzfristig wenige Plätze beim 1. Genuss-Gebäck-Frühstück frei!

Für Kurzentschlossene hat sich die Möglichkeit aufgetan, am kommenden Samstag, den 10. September, zwischen 10 und 14 Uhr am 1. Frühstücksbuffet im Ateliercafé ANA & ANDA in Karlsruhe teilzunehmen!

Die Gruppe, die das Frühstücksbuffet gebucht hat, gibt die übrigen Plätze frei und wir nehmen Reservierungen in der Reihenfolge der eintreffenden Anmeldungen vor.

Und das erwartet unsere Gäste beim Genuss-Gebäck-Frühstück auf dem Buffet:

- Vanille-Wildaprikosen-Zopf
- Obst-Schnecken mit Maronicreme-Füllung
- Mango-Macadamia-Taler
- Gemüse-Maisbrötchen
- Olivenbrötchen

Natürlich alles aus besten Fairtrade- und/oder Bio-Zutaten selbst frisch hergestellt, ohne Zucker und Fett-Zugaben.

Dazu handgemahlener Mokka aus direktem Handel, Schwarz-, Grün-, und Kräutertees aus Bio-Herstellung und Spezialitäten-Getränke (siehe unten).

Kosten: 14.- EUR/Person inkl. ein Heißgetränk (ohne Spezialitäten).

Es sind nur wenige Plätze frei und wir bitten unbedingt um Voranmeldung!

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Mit etwas Glück ist auch schon die neue Rezeptbroschüre "Exotische Genuss-Gebäcke - Faires Backen ohne Zucker und Fett" da und auf jeden Fall gibt es einen Fairtrade-Backzutaten-Verkauf!

Mehr über das Frühstücksbuffet im Ateliercafé ANA & ANDA in Karlsruhe

Anmeldungen unter: info@anaundanda.de, Tel. 0721 830 61 29, mobil: 0173 802 77 78.