Daphnes - Makronen-Rezept ohne Zucker

Vegane Makronen mit Kastanienmehl, Datteln und Physalis.
Makronen ohne Zucker mit Datteln und Physalis

Makronen Rezept ohne Zucker und Ei

Makronen backen mit Datteln und ohne Oblaten

Viele Menschen interessieren sich für das Backen ohne Zucker oder ein zuckerreduziertes Backen und wissen dabei nicht, wie einfach es sein kann, schmackhafte Makronen ohne Zucker mit und ohne Oblaten, Plätzchen und andere zuckerfreie Gebäcke selbst herzustellen.

Wer ein wenig Kenntnisse hinsichtlich der verwendeten Zutaten besitzt, kann wunderbar auch Makronen ohne Zucker backen. In unseren Backrezept-Broschüren mit Rezepten für das Backen von Genuss-Gebäcken ohne Zucker zeigen wir immer wieder, wie auch zuckerfreie Makronen hergestellt werden können. Unsere Frühlingsgebäck-Kreation, die "Daphnes"-Makronen, kommt sogar auch ohne Ei und ohne Kokos aus.

Bei den "Daphnes" handelt es sich um eine Art von Dattelmakrone ohne Ei, ohne Kokos und ohne Zucker. Das zuckerfreie Backrezept eignet sich auch als Rezept für veganes Backen. Statt Zucker werden natursüße und aromatische Physalis und Datteln verarbeitet, so dass die Makronen einen natürlichen Zuckergehalt besitzen, ohne aufdringlich süß zu sein. Wir backen die Makronen ohne Oblaten.

Ihren Namen haben die zuckerfreien Makronen durch die verwendeten Trockenfrüchte Datteln und Physalis erhalten. Sie werden vor dem Backen eingeweicht, so dass das süße Einweichwasser beim Backen mitverwendet werden und sich im Teig verteilen kann. Die süßen Datteln und die säuerlichen Physalis sorgen für einen reizvollen geschmacklichen Kontrast. Auf die Physalis sind wir bei der Suche nach einem Rezept für Makronen ohne Kokos gestoßen. Sie werden selten zum Backen verwendet, dabei geben sie ein wunderbares Aroma!

Unser Rezept für "Daphnes" enthält auch einen Anteil an Kastanienmehl. Dieses wenig bekannte Mehl schmeckt leicht süß und eignet sich als süße Geschmackskomponente zu den Datteln und Physalis für die zuckerfreien Makronen hervorragend. Ein wenig Hafermehl sorgt zudem für eine leicht "nussige" Geschmacksnuance. Diese Makronen ohne Zucker, Ei und Kokos können gut ohne Oblaten gebacken werden, da der Teig nicht zerläuft.

Die "Daphnes" lasssen sich schnell und einfach backen, also genau das Richtige für den Alltag. Wenn diese Makronen ohne Zucker noch warm serviert werden, sind sie sogar knusprig und das absolute Highlight auf dem Gebäckteller!

Das Rezept für die Makronen ohne Zucker, Ei und Kokos "Daphnes" finden Sie in unserer Backrezept-Broschüre "Leichte Frühlings- und Oster-Genuss-Gebäcke - Lecker backen ohne Zucker und Fettzugaben".

Mehr zur Backbroschüre "Leichte Frühlings- und Oster-Genuss-Gebäcke - Lecker backen ohne Zucker und Fettzugaben"