Presseschau Viernheim

ANA & ANDA Presse und Referenzen
Presseschau Viernheim

Pressespiegel Konzert Viernheim

Presseberichte und Dankesschreiben für das Gastspiel in Viernheim

Zum Internationalen Frauentag 2013 waren wir in Viernheim mit Musik und Bühnenkunst zum Thema "Die Frau im Märchen" engagiert. Das passte nicht nur zum Frauentag am 8. März, sondern auch zum Grimm-Jahr 2013 - denn viele der Märchen, die wir auf der Bühne aufgreifen, stammen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm.

Erfreulicherweise war nicht nur das Publikum ganz bei der Sache - auch die Presse war gleich doppelt anwesend und unsere Auftraggeberin, die Leiterin des Frauenbüros in Viernheim, meldete sich danach noch mit einem Dankesschreiben bei uns.

Gerne listen wir hier die drei Nachbesprechungen mit ein paar Kommentaren auf:

Dankesschreiben der Auftraggeberin: Im Schreiben der Leiterin des Frauenbüros Viernheim ist von einem ganzen "Musikinstrumentenimperium" die Rede, das wir "hervorragend" bespielt hätten. Und dass unsere Texte "wegweisend" sein sollten, freut uns natürlich ebenfalls sehr.

Pressebericht im Viernheimer Tageblatt: Im Bericht vom 11.03.2013 glänzt unsere "Europa" durch Mut und Freiheitswillen und tauchen die Gäste in Traumwelten ein. Dass wir das Publikum überall mit ungewöhnlichen Werken überraschen, lesen wir gerne ;-) .

Presseartikel im Südhessen Morgen: Der "Südhessen Morgen" spricht von einem "begeisterten Publikum" und konstatiert uns den "Mut zu klaren Standpunkten". Interessant an diesem Artikel ist allerdings auch der Passus, der von "weit geschnittenen Männeranzügen" spricht, die wir auf der Bühne tragen würden. Solche Anmerkungen bekommen wir immer wieder zu lesen. Deshalb aus aktuellem Anlass:

Wir tragen sogenannte "Damen-Hosenanzüge", Größe 38, wie es unserer Körpergröße entspricht. ANA trägt meistens auch eine Damenbluse dazu, während ANDA tatsächlich ein Herrenhemd trägt - einfach, weil Fliegen nun mal an Damenblusen keinen richtigen Halt finden.

Die Tatsache, dass ein einfaches Accessoire wie Fliege oder Krawatte reicht, um einen normal geschnittenen Damen-Hosenanzug zu einem "weit geschnittenen Männeranzug" werden zu lassen, zeigt sehr schön, wie stark die Menschen in der Wahrnehmung von Geschlechterklischees gesteuert sind. "Frau" trägt offensichtlich nach wie vor keine Anzüge, die nicht deutlich "weiblich" geschnitten sind - was auch immer das dann heißen mag.

Weitere Referenzen zu anderen Gastpielen und Konzerten gibt es hier: Referenzen ANA & ANDA

Viel Spaß beim Lesen ;-)

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA