Kindertheater bei EFFEKTE 2015

Theater-AG-Aufführung bei EFFEKTE 2015

Kindertheater-Aufführung beim Fest der jungen Forscher

Vom 27. Juni bis zum 2. Juli findet in Karlsruhe das Wissenschaftsfestival EFFEKTE statt - und dieses Jahr natürlich ganz im Zeichen des 300. Stadtgeburtstags.

"Zukunft der Stadt - Stadt der Zukunft",
lautet deshalb das Motto der diesjährigen EFFEKTE und die ganze Stadt soll in ein riesiges Experimentierfeld verwandelt werden. Am 27. und 28. Juni wird der Schlossgarten zu einem spannenden Mitmach- und Erlebnislabor. Eingebunden darin ist auch das zu EFFEKTE gehörende "Fest der jungen Forscher". Hier können Kinder und Jugendliche Wissenschaft hautnah erleben.

Genau hier, mitten im Fest der jungen Forscher und dem Mitmach- und Erlebnislabor der EFFEKTE 2015, werden die Kinder unserer Theater-AG an der Hans-Thoma-Schule ihr selbst ausgedachtes Stück "Eisfrei für Karlsruhe - wie die Zukunft der Stadt gerettet wurde" aufführen! Und zwar im Gartensaal des Schlosses. Da wird es zwar mit 19 Kindern etwas eng auf der Spielfläche, aber für einen Auftritt im Schloss von Karlsruhe nehmen das alle gern in Kauf :-D

Alle drei unserer diesjährigen Theater-AGs haben sich Stücke zum Thema "In Karlsruhe gelandet" ausgedacht. Dass das Theaterstück der Hans-Thoma-Theater-AG so gut zum Motto von EFFEKTE 2015 passt, ist dabei Zufall - und als das EFFEKTE-Team und wir dies entdeckten, waren sich alle schnell einig, dass dieses Stück ein Teil des Fests der jungen Forscher werden sollte.

"Eisfrei für Karlsruhe - wie die Zukunft der Stadt gerettet wurde" erzählt, wie zwei Zeitreisende mit ihren Hunden in die Zeit vor der Gründung Karlsruhes reisen. Mit Entsetzen müssen sie feststellen, dass alles so sehr mit Eis und Schnee überzogen ist, dass Karlsruhe nicht entstehen kann. Denn eine Eisprinzessin hat sich hier mit ihrem Pegasus und ihrem Schneeleoparden niedergelassen und hält alles gefroren. Selbst den Clowns, die im Wald leben, ist das Lachen vergangen. Und die Prinzessin kann mit ihrem königlichen Hund nicht mehr ins Freie - genau so wenig wie der Mops, die Katze, das Eichhörnchen und das Marsupilami, die im gefrorenen Wald festsitzen. Selbst die Zauberfee mit ihrem Zauberhund und dem Vogel Greiff kann nichts dagegen ausrichten.

Wie sie es schließlich doch noch schaffen, die Zukunft Karlsruhes zu retten und dabei sogar noch eine ganz wesentliche Erfindung machen, sei hier noch nicht verraten. Am 28. Juni kann es im Rahmen von EFFEKTE 2015 und dem Fest der jungen Forscher im Gartensaal des Schlosses gleich zweimal erlebt werden: Um 15 und um 17 Uhr.

Das Stück wurde übrigens von den Kindern komplett selber erfunden und jedes Kind durfte sich seine Rolle frei wählen. Auswendig gelernte Texte gibt es nicht. Dafür haben die Kinder ein Schuljahr lang gelernt, sich immer wieder von Neuem durch ihre Geschichte hindurch zu improvisieren. Für die Kinder einer so große Gruppe ist es vor allem eine Herausforderung, sich gegenseitig ausreden zu lassen und den Überblick über das Ganze zu bewahren.

Möglich wurde diese Theater-AG übrigens nur durch die finanzielle Unterstützung der Pfeiffer & May-Stiftung und des Programms "Schule und Kultur" der Stadt Karlsruhe, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Dass die Gruppe im Gartensaal des Schlosses auftreten kann, haben wir den Organisatoren von EFFEKTE 2015 zu verdanken und wir freuen uns wirklich sehr darauf!

Zur Homepage der EFFEKTE Karlsruhe

zur Programmvorschau auf der EFFEKTE-Homepage

Mehr über die Theater-AG an der Hans-Thoma-Schule

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA