ANA & ANDA 2016

ANA & ANDA in 2016 mit neuen Projekten
ANA & ANDA

Viele Pläne für 2016

ANA & ANDA mit spannenden Projekten im neuen Jahr

Die ersten Tage des neuen Jahres haben wir dazu genutzt, unsere Pläne und Ziele für 2016 zu formulieren. Viele neue Projekte wollen wir realisieren und das will gut geplant sein.

Gleich zu Beginn des Jahres engagieren wir uns ehrenamtlich: Wir helfen mit bei der Karlsruher Vesperkirche und sind gespannt auf die Erfahrungen, die wir dabei machen werden.

Ende Januar, am 28.01., findet dann die Veranstaltung "Die Schattenseite des Fast Fashion" der Heinrich-Böll-Stiftung im Vanguarde Kulturclub Karlsruhe statt. Nach der Filmvorführung "The True Cost" gibt es eine kleine ökofaire Modenschau, bei der wir mit der "nachhaltigen eleganz" vertreten sind und selbst modeln werden! Eintritt frei.

Die "Karlsruher Wochen gegen Rassismus" stehen fast schon vor der Tür und bis März wollen wir wieder ein thematisch passendes Video drehen. Es wird sich ganz dem Thema der Internationalen Wochen gegen Rassismus widmen: "100% Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus".

Auch KLiK, die Kinderliteraturtage Karlsruhe, finden 2016 wieder statt. Ein Beitrag dazu ist von uns gemeinsam mit der Hans-Thoma-Schule fest eingeplant.

Ganz besonders freuen wir uns über die neue Kooperation mit der "Tourist Information Karlsruhe". Ab März werden wir einmal monatlich eine ökofaire Stadtführung anbieten und dabei sieben verschiedene Stadt-Touren durch Karlsruhe präsentieren! Wir freuen uns auf viele Teilnehmende von nah und fern!

Ein besonderes Highlight ist für uns das private Jubiläum am 30. April 2016. Zu diesem Termin werden es 15 Jahre, seit wir uns kennen und lieben gelernt haben. Eine kleine Aktion ist dazu natürlich auch geplant :-)

Im Juli 2016 werden alle unsere drei Theater-AGs ihr jeweils selbst erfundenes Theaterstück aufführen und nach den Ferien hoffen wir, neue Theater-Projekte anbieten zu können.

Den durch die Schulferien etwas ruhigeren August wollen wir nutzen, um endlich ein Herzensprojekt zum Abschluss zu bringen, das wir schon vor längerer Zeit begonnen haben: Unseren Beitrag zum Gedenkbuch für die Karlsruher Juden, für das wir die Schwestern Weinheimer porträtieren werden.

Der September 2016 wird durch unsere Aktivitäten zur "Fairen Woche" bestimmt sein. Auch dazu werden wir wieder eine ökofaire Tour durch Karlsruhe-Durlach anbieten.

Auf unseren Internetseiten wird es viele Aktualisierungen und Veränderungen geben. Bei der "nachhaltigen eleganz" werden neue Produkte hinzukommen, Texte auf den Internetseiten sollen erneuert werden und Einiges braucht eine benutzerfreundliche Gestaltung.

Mit dem Video-Projekt "ANA & ANDAs Wort zur Sache" werden wir uns auch 2016 zu gesellschaftlichen Fragen zu Wort melden.

Vermehrt zuwenden wollen wir uns dieses Jahr auch dem "Ökofair-Portal Karlsruhe", das viele neue Einträge erhalten wird.

Außerdem sind wir sicher, dass es im Laufe des Jahres immer wieder neue Projekte geben wird, die wir zu gegebener Zeit mit viel Freude und Begeisterung realisieren werden.

Wir freuen uns auf ein kreatives, inspiriertes und aktives Jahr 2016 - die Wellnesstage zum Ende des Jahres werden wir uns sicher wieder richtig verdient haben ;-) .

Mehr zu ANA & ANDA

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA