über uns

ANA & ANDA

Kulturschaffen für die Menschenrechte

Musik und Bühnenkunst, Ökomode, kulturelle Schulprojekte...

Es gibt sicher Einfacheres, als sich auf der Bühne für die Menschenrechte einzusetzen, Ökomode herzustellen oder an Brennpunktschulen kulturelle Projekte durchzuführen. Aber um das Einfache geht es uns nicht.

Die Menschenrechte waren uns schon vor dem Beginn unserer künstlerischen Zusammenarbeit 2002 ein wichtiges Anliegen. Und so widmeten wir auch unsere Musik und Bühnenkunst mehr und mehr den gesellschaftsrelevanten Fragen und Themen rund um die Menschenrechte. Die erste CD, „Zu Recht gebogen“, produzierten wir 2008 zum 60. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Mittlerweile umfasst unser Bühnenschaffen Themen wie Demokratie, Frauenrechte, Kinderrechte, häusliche und gesellschaftliche Gewalt, Gleichberechtigung von Frau und Mann oder Akzeptanz und gleiche Rechte für Lesben und Schwule. Aber auch Musik zu Ausstellung und in Museen ist einer unserer Schwerpunkte, mit dem wir uns am Bildungsauftrag von Museen und Kommunen beteiligen. Die zweite CD, „Neustart! Zwölf musikalische Visionen“, erschien 2009.

Nachdem eine Reihe von Unfällen in fernöstlichen Textilfabriken bekannt geworden waren, gründeten wir 2010 das Ökomode-Label „nachhaltige eleganz“ und begannen mit der Herstellung von ökofairen Seidenaccessoires – insbesondere Krawatten, Fliegen, Schals und Tücher aus fair gehandelter Bio-Seide. Das nämlich gab es bis dahin in Deutschland nicht. Und weil wir „bio“ und „fair trade“ sehr ernst nehmen, beziehen wir nur die fair gehandelte, weiße Bio-Seide und erledigen alle anderen Arbeitsschritte selbst – immer unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeits-Kriterien.

Ein Jahr später, 2011, kamen die kulturellen Projekte an Brennpunktschulen dazu. Die Möglichkeit, sich künstlerisch-kreativ auszudrücken, ist ebenfalls Teil der Menschenrechte – besteht aber faktisch für viele sozial benachteiligte Kinder nicht oder kaum. Hier ein Gegengewicht zu setzen, ist uns als Künstlerinnen ein wichtiges Anliegen.

Da unsere Schaffenskraft noch für viel mehr ausreicht, kommen immer wieder auch weitere Aktivitäten dazu: Atelierbesuche, ökofaire Stadtführungen in Karlsruhe, Recyclingmode und und und...

Hier im Blog berichten wir über alle diese Aktivitäten und Projekte und freuen uns über eine interessierte Leserschaft!

Wenn Sie uns näher kennenlernen möchten, laden wir Sie gerne zu uns ins Atelier ein - oder schreiben Sie uns: info@anaundanda.de

Auf den Austausch mit Ihnen freuen wir uns!


ANA & ANDA