Skip to content

Von Tomatenbrot bis Vermicelles

Vermicelles, BROT & Co.

Kastanienbrötchen und Hefegebäck

Guten Morgen! Hier kommen sie, die versprochenen Vermicelles-Bilder! Auch heute wieder eine unserer verführerischen Genuss-Spezialitäten! Dazu heute wieder DAS BROT und Tomatenbrot und auch auf Kastanienbrötchen dürft Ihr Euch wieder freuen! :-)

Natursüßes Vermicelle

Vermicelle-Saison

Natursüß interpretiertes Schweizer Dessert

Ihr Lieben! Es ist soweit: Es gibt wieder Vermicelle, das super cremige Schweizer-, bzw. französische Dessert, natursüß interpretiert (ein schönes Foto davon müssen wir erst noch machen...)! Maronencrème auf Reis-Kastanien-Mürbeteig, Mango-Vanillecrème und Dattelsahne! Wir haben schöne Tortenboxen für den sicheren Transport, in die auch noch ein bisschen mehr passt - z.B. Schoko-Torte, Mandelkuchen, Trauben-Törtchen... Und wie immer warten auch Brote und Brötchen auf Euch! Lasst es Euch gut gehen! :-)

Zur Bäckermeister-Prüfung als Quereinsteigerin

ANA & ANDA bei der Meisterfeier
Meisterfeier bei der Bäckerinnung Karlsruhe

Der unglaubliche Weg zur Bäckermeisterin

Meisterwerdung im Bäckerhandwerk - der Bericht

Es ist geschafft! Seit dem 11. August ist klar, dass ANDA alle Prüfungen bestanden hat und jetzt Bäckermeisterin ist! Wir sind überglücklich!

ANDA in der Backstube
Üben, üben, üben...
Hier ANDAs Statement:

"Eine unglaublich harte Zeit geht zu Ende! Noch erscheint alles wie ein Traum und wenn ich abends nach Hause komme, will ich automatisch nach den Lernkarten greifen, die Lernvideos im Internet starten oder die vielen dicken Bücher wälzen, die mich jetzt eineinhalb Jahre lang begleitet haben. Und dann stehe ich da und versuche zu verstehen, dass ich es geschafft habe: Ich BIN jetzt Bäckermeisterin und habe bewiesen, dass ich alle Voraussetzungen dafür mitbringe! :-)

Mit 51 Jahren ist dies meine erste Berufsausbildung und ich habe die große Chance bekommen und genutzt, ohne vorherige Berufsausbildung oder Berufserfahrung den Weg zum Meistertitel unter die Füße - oder besser Hände - nehmen zu dürfen. Zum Glück wussten weder ANA noch ich zu Beginn, auf was wir uns da eingelassen hatten - sonst hätte ich den Mut dafür vielleicht nicht aufgebracht.

Ich erinnere mich das erste Backen in der Meisterschule - elf gestandene Bäckergesellen an den Knet-, Rühr- und Ausrollmaschinen, plus eine Meisterschülerin, die noch nie an einer solchen Maschine gestanden hatte... :-O :-O

Behälter mit Zutaten für die Prüfungstage
Zutaten vorbereiten für die Prüfungstage
Ich sehe mein erstes Brot aus dem großen Backofen kommen, meinen ersten in der Teigausrollmaschine geformten Plunderteig, meine Versuche, beim Rundwirken mit den lieben und sehr geübten Kollegen mitzuhalten, meine Spinnen und Taranteln aus Marzipan (während die anderen nette Figürchen und Blümchen formten ;-) ), meine zu kleinen, zu flachen, zu hellen, zu trockenen, zu wasweißichwas Brötchen - und dann der Tag, an dem ich ganz überraschend das erste Lob für einen rundgewirkten Baguette-Teigling bekam!

Kurz nach Beginn der Meisterschule eröffneten ANA und ich das Ateliercafé - ANA hatte so gut wie alles allein dafür vorbereitet und es war für uns Beide eine Herkulesaufgabe, mit den 24 Stunden eines Tages noch irgendwie klar zu kommen. Schlafen wurde zum Luxus, drei bis vier Stunden pro Nacht mussten reichen. Ich erinnere mich an den Schultag, an dem einer nach dem anderen aus der Meistergruppe per WhatsApp absagte: 'Ich schaffs heute nicht!' Es war noch ein Tag bis zur Café-Eröffnung und schließlich tippte ich ins Handy: 'Ich schaffs heute auch nicht, aber ich komme trotzdem!' :-)

Zu den zwei Schulnachmittagen in der Badischen Bäckerfachschule gesellten sich ab September zwei Schulabende in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe für den betriebswirtschaftlichen Teil der Meisterprüfung. Gleichzeitig wurde das Café immer bekannter, wir kamen oft nicht vor 20 Uhr raus und die praktische Prüfung rückte immer näher. Spätestens am Tag, als ich bei meinem - sehr hochtourigen und anstrengenden! - täglichen Sport mitten im Kicken und Boxen einschlief, wurde mir klar, dass ich bisher noch keine wirkliche Erschöpfung gekannt hatte... Und es wurde noch heftiger: Ich kämpfte jeden Abend ums Wachbleiben, ich entwickelte Strategien, um irgendwie weiterlernen zu können, obwohl alles an und in mir schlafen wollte. Helles Licht, im Stehen arbeiten, den Sport auf die Nacht aufschieben, um wieder wach zu werden, auf gar keinen Fall Pause machen, damit keine Entspannung eintreten konnte, die mich sofort zum Einschlafen geführt hätte. Und immer das Ziel vor Augen: 'Halt durch, es ist nur bis zur Prüfung, bis zu den Prüfungen...!'

Es kam sogar der Tag, an dem ich weinte - obwohl es gar keinen Grund dafür gab, außer dem einen: Erschöpfung! Dann trocknete ich die Tränen und machte noch zwei Stunden weiter. Viele Menschen hatten mir diesen ungewöhnlichen Weg geebnet und ich wollte keinen davon enttäuschen.

ANA & ANDA im Ateliercafé
Mit ANA im Ateliercafé
Aber: Ohne ANA wäre ich definitiv verloren gewesen. Sie war immer da, wenn ich glaubte, nicht mehr zu können, es nicht zu schaffen, nie ans Ziel zu kommen. Wer sich auf eine berufliche Weiterbildung, Fortbildung, Umschulung o.ä. einlässt, sollte nicht unterschätzen, wie wichtig ein unterstützendes Umfeld ist. Und Partner/innen haben viel zu ertragen: Übermüdete und überforderte Schülerinnen sind keine Freude im täglichen Umgang - und da wir ja den Plan hatten, zusammen aus dem Café eine Bäckerei zu machen, hing für ANA ebenso viel vom Gelingen meiner Meisterwerdung ab wie für mich...

Ich entschied mich, die Prüfung mit meinen natursüßen Gebäcken abzulegen - einerseits ein zusätzliches Risiko, andererseits hatte ich so aber die Möglichkeit, täglich im Café zu üben, meine 'Übungsgebäcke' direkt an die Kundschaft zu verkaufen und auch gleich ein Feedback dafür zu bekommen. Im Nachhinein betrachtet eine sehr gute Entscheidung, aber in der Situation selber zweifelten wir oft daran... Denn schließlich mussten die Gebäcke mit dem Standard vergleichbar sein, damit die Prüfungskommission eine Chance hatte, meine Gebäcke fair zu bewerten.

ANDA vor ihrem Meistertisch
Glücklich vor dem Meistertisch
Mitte Februar war es soweit und ich trat zu den drei praktischen Prüfungstagen an. Der Bericht dazu ist hier zu lesen Dreimal acht Stunden: Ein Vorbereitungstag, ein Arbeitsprobentag (über 200 Gebäcke in acht Stunden - natürlich in der professionellen Backstube und nicht am heimischen Herd!) und der Meistertisch-Tag. Schon eine Woche vorher begann ich mit Zutaten-Abwiegen und Gerätschaften-Packen. Da wir das Café auch am Tag vor Prüfungsbeginn geöffnet hatten, dauerte es trotzdem bis morgens um 2 Uhr, bis ich "abreisefertig" war. Am Ende des ersten Prüfungstages ("nur" ein Vorbereitungstag...) setzte ich mich ins Auto und mein allererster Gedanke war: 'Das mache ich nicht mit! Ich fahre weg!' Dann drehte ich den Zündschlüssel um und fuhr los - und das Auto fuhr mich ohne einen einzigen Umweg zielsicher durch alle Baustellen Karlsruhes direkt vor das Ateliercafé. Dort lud ich aus und wieder ein, ging nach Hause, machte meinen Sport, schlief drei Stunden und trat zum nächsten Prüfungstag an. Das Gleiche wiederholte sich noch einmal für den dritten Prüfungstag - und als der Meistertisch pünktlich um 17:30 Uhr fertig aufgebaut dastand, wusste ich, dass ich bestanden hatte! Wenn Weinen vor Erschöpfung geht, dann erst recht vor Erleichterung! ;-) Das 'Schlimmste' war geschafft - für ANA und mich schon ein großes Wunder! Jetzt noch die restlichen Prüfungen, das müsste zu schaffen sein...

Und dann kam Corona! Lockdown, ein Land stand still - und alle Prüfungstermine waren abgesagt... Und doch: Was für ein Glück, dass wir auf dem Weg zur Bäckerei waren. Das Café musste zwar schließen, aber viele Stammkundinnen und -kunden kauften nach wie vor unsere Brote, Brötchen und Gebäcke - wir konnten immer in ganz kleinem Rahmen irgendwie weitermachen.

Ich beschloss, das Lernen selbst in die Hand zu nehmen und nach dem Lockdown die Erste zu sein, die sich wieder zu Prüfungen anmelden kann. Also weiterhin Abend für Abend nach 'Ladenschluss' lernen, lernen, lernen. Seite für Seite kämpfte ich mich durch die Handwerkerfibeln, schrieb bergeweise Lernkarten, kämpfte gegen den Schlaf und die Müdigkeit und ließ mir von ANA den Rücken freihalten.

Die ersten Lockerungen kamen, der Unterricht wurde wieder aufgenommen - und die Prüfung für Teil IV sollte auf Oktober verschoben werden... Ohne mich! ;-) Ich meldete mich für diesen Prüfungsteil bei der IHK als Externe an - im August. Der Unterricht für Teil III fand online statt - eine Riesenerleichterung für mich. Keine Fahrten in die Schule mehr, einfach nur zuhause das Laptop anschalten und los gings.

Und dann ging plötzlich alles ganz schnell: Prüfung Teil III, dann ziemlich genau einen Monat Zeit, um mir den ganzen Prüfungsstoff für Teil IV anzueignen und dann - just an ANAs 60. Geburtstag - Prüfung Teil IV. Es dauerte nur vier Tage, bis das Ergebnis da war: Bestanden!

Noch ist es ein ungläubiges Staunen in mir, das vorherrscht. Aber es ist wunderschön und jetzt kann es eigentlich erst richtig losgehen.

Allen, die mich in dieser Zeit begleitet haben, bin ich unglaublich dankbar. Einmal mehr betone ich hier ANAs absolut zentrale Rolle als Unterstützerin, Helferin, Mutmacherin, Partnerin im allerwahrsten Sinne des Wortes! Nicht ich, sondern wir haben das geschafft, auch wenn wir es noch kaum glauben können! DANKE!'

ANA & ANDA Porträt
Spezialitäten-Bäckerei ANA & ANDA
Jetzt machen wir uns daran, das Café nach und nach zum Schwerpunkt "Bäckerei" zu verwandeln und Ihr könnt gerne mit dabei sein und uns dabei beobachten!

Als Erstes haben wir die Öffnungszeiten geändert und sind jetzt Dienstag bis Samstag von 10-18 Uhr für Euch da - Sonntags haben wir ab sofort geschlossen!

Wir freuen uns, Euch weiterhin und immer mehr mit unseren jetzt "meisterlichen" Gebäcken verwöhnen zu dürfen und halten Euch jetzt wieder mehr auf dem Laufenden - die Schule hält uns ja jetzt nicht mehr davon ab! Auf Facebook und Instagram findet Ihr außerdem fast täglich neue Postings von uns!

Endspurt zur Bäckermeisterin

Lernmaterialien
Lernen, lernen, lernen

Meisterprüfung Teil 4

Die letzten zwei Prüfungstage

Hoffentlich zum letzten Mal müssen wir wegen anstehender Meisterprüfungen das Café außerplanmäßig geschlossen halten...

Am 6. und 7. August findet die Ausbildereignungsprüfung als "Teil 4" der Meisterprüfung statt - und wenn ANDA die besteht, ist es endlich geschafft! Die anderen Prüfungsteile auf dem Weg zur Bäckermeisterin sind inzwischen alle erfolgreich bewältigt und es heißt, ein letztes Mal Anlauf nehmen für den Endspurt...

Wir können es noch kaum glauben, aber das Ziel rückt in greifbare Nähe und damit auch unser Plan, das Ateliercafé nach und nach zur Bäckerei umzugestalten!

Das Café bleibt also am 6. und 7. August geschlossen und wir bitten Euch ein (hoffentlich!) letztes Mal um Eure gedrückten Daumen!

Danke! :-) :-)

Zur Homepage des Ateliercafés

Der lange Weg zur Bäckermeisterin

Erbeertörtchen natursüß
Gebäcke auf Vorbestellung

Meisterprüfung Teil 3

Zwei Prüfungstermine in fünf Tagen

Es geht wieder weiter auf dem abenteuerlichen Weg zur Bäckermeisterin

Am Samstag, 27. Juni findet die Meisterprüfung Teil 3 statt: 6 Stunden schriftliche Prüfung, bei der quer durch die BWL-Grundlagen alles abgefragt werden kann! Und gleich fünf Tage später, am 1. Juli, ist dann der Termin für die mündliche fachtheoretische Prüfung!

Um fit und konzentriert zur Prüfung erscheinen zu können, brauchen wir etwas Ruhe. Deshalb bieten wir Euch vom 24. Juni bis und mit 1. Juli gerne die ganze Palette unserer Genuss-Gebäcke auf Bestellung, lassen den Café-Bereich aber geschlossen!.

Wenn Ihr bestellen wollt, ruft einfach an, schickt eine WhatsApp (0173 802 77 78) oder sendet uns eine Mail. Wir vereinbaren dann einen Abhol- oder Liefertermin, so dass Ihr unsere Leckereien trotzdem genießen könnt!

Ab dem 2. Juli sind wir dann auch mit dem Café wieder ganz normal für Euch da!

Drückt uns sehr gerne die Daumen, dass alles gut läuft! Danke! :-) :-)

Bäckermeister als Quereinsteigerin

Prüfungsgebäck zur Bäckermeister-Prüfung
Meistergebäck

Bäckermeisterprüfung Teil 2

Café am 27. Mai geschlossen

Endlich ist es trotz Corona so weit: Der nächste Prüfungstermin auf dem Weg zur Bäckermeisterin steht fest:

Am Mittwoch, 27.05.2020 legt ANDA die fachtheoretische Prüfung ab, nachdem sie vom 17.-19. Februar die praktische Prüfung erfolgreich bestanden hat.

Jetzt geht es darum, das theoretische Wissen zu beweisen: Rohstoffkunde, Ernährungslehre, Weizen- und Roggenteigtechnologie, Verkaufskunde, technische Mathematik, Kalkulation: Alles gehört mit zum Berufsbild "Bäckermeister" und wir haben in den letzten Wochen die ruhige Corona-Zeit im Café genutzt, um den Stoff aufzuarbeiten.

Am Tag der Prüfung muss das Café geschlossen bleiben! Bitte drückt uns die Daumen und entschuldigt die geschlossene Tür! Aber gleich ab Donnerstag, 28.05., sind wir wieder ganz normal für Euch da!

Inzwischen dürft Ihr auch schon wieder im Café Platz nehmen: Wir halten zwei Tische im Innenbereich und zwei Tische im Hinterhof für Euch bereit.

Die Auswahlkarte mit den Genuss-Spezialitäten könnt Ihr auch online lesen:
zur Genuss-Karte

Und natürlich gibt es alle Spezialitäten auch nach wie vor to-go oder per Lieferung

Wir freuen uns auf Euch! :-)

zur Ateliercafé-Homepage :-)

Meisterprüfung als Quereinsteigerin

ANDA nach der Meisterprüfung
Meisterprüfung Teil I bestanden!

Meisterprüfung Teil 1 bestanden

Eindrücke der Bäckermeisterprüfung 2020

Es ist tatsächlich geschafft! ANDA hat vom 17.-19. Februar die Meisterprüfung im Bäckerhandwerk Teil I abgelegt - und mit gutem Ergebnis bestanden!

Drei Tage lang hieß es backen, backen, backen und alles zu zeigen, was meisterliche Fähigkeiten ausmachen. Stress pur - aber das Happy End zum Schluss war dann um so großartiger und schöner! :-)

Sehr gerne zeigen wir hier ein paar Bilder vom Meistertisch. Das gewählte Thema hieß: "Im natursüßen Schlaraffenland" und es ist voll und ganz geglückt, auch die Prüfungskommission von den natursüßen Gebäcken und Desserts zu überzeugen!

Ob Lucretia-Torte, Karlsruher Kirsch-Schnitten, Mango-Rollen, Opéra-Schnitten, Weichkrokant-Herzen, Wolke 7-Brot, Schlaraffenbrot, Hafer-Weggli, Karlsruher Lerchen und, und, und - die Meistergebäcke könnt Ihr jetzt regelmäßig im Ateliercafé bekommen!

Und natürlich ist das nicht das Ende, sondern der Anfang immer neuer Gebäck-Kreationen! Seit die Prüfung überstanden ist, werden ständig neue Gebäck-Ideen verwirklicht und die Brot-, Brötchen- und Gebäckauswahl hat nochmals deutlich zugenommen!

Wir freuen uns auf Euch - wenn auch zur Zeit nur To-Go - informiert Euch einfach auf der Ateliercafé-Homepage über die aktuellen Neuigkeiten!

Bleibt gesund und denkt jeden Tag an kleine Genuss-Momente!

Zur Homepage des Ateliercafés

Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch
Der Meistertisch

Backwaren zu Corona-Zeiten

Blick in den Verkaufsraum
Genuss in Zeiten von Corona

Frische Brote, Brötchen, Gebäcke

Sicher einkaufen in der Corona-Krise

Seit dem 21. März ist es soweit: Alle Gaststätten dürfen nur noch "Take-Away" anbieten, die Menschen müssen Sicherheitsabstände einhalten und es dürfen sich nur noch ganz wenige Menschen gleichzeitig in einem Raum aufhalten.

Wir haben uns entschieden, die Verantwortung anzunehmen und unseren Beitrag zur Grundversorgung der Menschen mit Brot, Brötchen und Gebäcken zu leisten. Nach wie vor backen wir jeden Tag mit viel Liebe und Begeisterung und sorgen dafür, dass unsere Gebäcke ein wenig Kraft, Mut und Trost auf die Tische der Zuhause sitzenden Menschen bringen! Ob sich das "lohnt", ist zur Zeit nicht wichtig - es kommt jetzt darauf an, dass wir alle die Zuversicht nicht verlieren! Und was gibt es Tröstlicheres als ein Stück gutes Brot, ein knuspriges Brötchen oder ein duftendes Gebäck frisch aus dem Ofen?!

Und während anderenorts das Einkaufen zu einer merkwürdigen Slalom-Tour wird und eher einer Gemütsverrenkung als einem sozialen Erlebnis förderlich ist, gibt es bei uns zu jeder Gebäck-Tüte ein Lächeln, ein freundliches Wort und eine Portion Zuversicht ganz umsonst dazu!

In ganz hohem Maße sorgen wir außerdem für ein sicheres und geschütztes Einkaufen - und das auf ganz lockere und natürliche Weise:

Gleich am Abend vor Inkrafttreten der neuen Verordnung haben wir alle Tische und Stühle aus dem Gastraum entfernt. Dadurch ist viel Platz entstanden, so dass Sicherheitsabstände ganz leicht und ungezwungen eingehalten werden können.

Durch die großen Schaufenster kann Jede/r sehen, ob sich gerade schon jemand im Raum befindet und auf Wunsch so lange mit dem Eintreten warten, bis die andere Person die Verkaufsstätte verlässt.

In der Regel empfangen wir Dich zu zweit und haben strikte Aufgabenverteilung: Eine nimmt Bestellungen entgegen und kassiert, die andere schneidet und verpackt die Gebäcke. Die Übergabe geschieht kontaktlos, genau so wie die Bezahlung mit Bargeld.

Nach jedem Besuch werden Türklinken desinfiziert, Hände gewaschen und ggf. Schneidwerkzeuge etc. gereinigt.

Gerne kannst Du Deine Bestellung schon vor Deinem Kommen aufgeben. Dann bereiten wir alles vor, so dass Du keinerlei Wartezeiten hast!

Wenn Du das Haus gar nicht verlassen möchtest, kommen wir im Kernstadtgebiet Karlsruhes auch gerne vorbei und überbringen Dir die Gebäcke!

Was schon lange für Gastronomen vorgeschrieben ist, wird natürlich auch weiterhin von uns strikt befolgt: Bei Ankunft wird unverzüglich die Straßenkleidung abgelegt und durch die Arbeitskleidung ersetzt. Das betrifft selbstverständlich auch die Schuhe: Die Küchenschuhe betreten niemals "Straßenboden". In der Küche/Backstube hängen Seifen- und Desinfektionsspender und werden unzählige Male pro Tag benutzt. Auch dort werden Griffe, Lebensmittel-Behälter oder die Spüle ständig gereinigt. Die Spülmaschine spült anfallendes Geschirr und Backwerkzeug mit 85 Grad heißem Wasser. Und auch alle anderen Hygienevorschriften werden von uns schon seit Beginn konsequent umgesetzt. (Manch einer erinnert sich vielleicht daran, dass wir schon immer Händedruck zur Begrüßung abgelehnt haben - jetzt wird es endlich akzeptiert und verstanden!)

Und bei alledem kannst Du sicher sein, dass wir Dich mit einem Lächeln empfangen und auch wieder verabschieden - denn für ein Lächeln sind 1,5m kein Hindernis und Nahekommen sollen wir uns nur körperlich nicht!

Wir sind also auch weiterhin für Euch da! Wenn Ihr Euch mit leckerem Gebäck eindecken möchtet, habt Ihr verschiedene Möglichkeiten:

- Kommt zu den Öffnungszeiten von Mi-Sa 10-18 Uhr und So 12-18 Uhr (zur Zeit dürfen wir sonntags erst um 12 Uhr öffnen) vorbei und schaut, was es gerade Leckeres gibt!

- Bestellt vor Eurem Kommen per Telefon oder WhatsApp (0173 802 77 78). Was es tagesaktuell gibt, erfahrt Ihr entweder auf Facebook oder Instagram oder Ihr lasst es Euch von uns erzählen. Wir bereiten alles vor und wenn Du kommst, geht der Einkauf ganz schnell vonstatten.

- Bestellt tags zuvor, was Ihr gerne haben möchtet! Vielleicht kennt Ihr ja schon Einiges aus unserem Sortiment oder Ihr habt Unverträglichkeiten oder Ihr benötigt eine größere Menge an Gebäck. Dann ruft einfach an, schickt eine WhatsApp oder e-Mail und teilt uns Eure Wünsche mit. Wir produzieren schon ab einem Stück, scheut Euch deshalb nicht, auch Kleinstbestellungen aufzugeben!

Auch uns haben die Ereignisse überrollt: Wir arbeiten gerade noch daran, möglichst viel von unserem Sortiment auf der Homepage aufzulisten. Schau einfach immer mal wieder vorbei.

Hier findest Du schon eine (unvollständige) Liste der Brote, Brötchen und herzhaften Gebäcken

Und hier die ebenfalls noch unvollständige Liste der Torten, Kuchen und natursüßen Spezialitäten.

An der Liste der natursüßen Kleinigkeiten arbeiten wir noch! ;-)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch oder Deine Bestellung - lassen wir uns nicht unterkriegen und bieten wir Corona die (Genuss-)Stirn! :-D

Herzlich,

ANA & ANDA

Ateliercafé ANA & ANDA

Tel.0721 384 16 84
mobil 0173 802 77 78
ateliercafe.anaundanda.de

Zum Facebook-Profil

Akademiestr. 48
76133 Karlsruhe

Öffnungszeiten: Mi-Sa 10-18 Uhr, So 12-18 Uhr

Corona und das Ateliercafé

natursüßer Mohnhefezopf
Genuss in Zeiten von Corona

Das Ateliercafé und die Corona-Krise

Abstand halten und genießen

Die Lage ändert sich stündlich - und deshalb ist es schwierig, überhaupt sinnvolle Aussagen zu treffen.

Zur Zeit halten wir das Ateliercafé noch geöffnet. Zur Sicherheit unserer Gäste haben wir das geringe Platz-Angebot noch weiter reduziert und für große Sicherheitsabstände zwischen den Tischen und Stühlen gesorgt. Außerdem haben wir auch einen Hinterhof, in dem ein paar Gäste gerne mit gebührendem Abstand zueinander Platz nehmen können.

Vor allem aber bauen wir gerade das Mitnahme-Angebot aus. Auch wenn allerorten Beschränkungen gelten: Genuss ist nicht verboten und wir sorgen sehr gerne weiterhin täglich dafür, dass Ihr Eure Genuss-Momente zelebrieren könnt.

Brot, Brötchen, Kuchen, Torten, natursüße Kleinigkeiten: Alles gibt es auch zum Mitnehmen und auf Bestellung! Wenn Ihr also schon Eure Lieblingsgebäcke bei uns habt, sagt einfach einen Tag vorher Bescheid - dann backen wir sie für Euch! Und auf Wunsch liefern wir die Gebäcke im Stadtgebiet Karlsruhe auch aus!

Für Sicherheit ist bei uns auch beim Bezahlen und Einpacken gesorgt: In aller Regel sind wir zu zweit da und teilen uns die Aufgaben: Eine kassiert und hantiert mit Geld & Co. und die Andere verpackt die Gebäcke mit selbstverständlich immer gewaschenen und desinfizierten Händen! Lange und eng stehende Schlangen sind bei uns nicht zu erwarten und auf Wunsch bringen wir Dir die verpackten Gebäcke auch vor die Türe!

Und wenn Ihr das Café mal einen Moment in Ruhe genießen wollt, reserviert es einfach für einen gewissen Zeitraum für Euch alleine. Wir kochen dann den leckeren Ateliercafé-Kaffee, -Kakao oder -Tee für Dich und haben alle Zeit, um ein bisschen zu plaudern und ein Stück Normalität in die Welt zurück zu holen.

Nimm einfach Kontakt zu uns auf - wir freuen uns auf Dich!

Ateliercafé ANA & ANDA
Akademiestr. 48
76133 Karlsruhe

ateliercafe@anaundanda.de
Tel. 0721 384 16 84

Öffnungszeiten: Mi-So 10-18 Uhr

Zweite Vernissage im Ateliercafé

Plakatankündigung Vernissage
Vernissage "colorful moments" im Ateliercafé

Zweite Vernissage im Ateliercafé ANA & ANDA

„colorful moments“ mit Bildern von Marny Staib

Alles Grau in Grau im Januar? Nicht im Ateliercafé ANA & ANDA in der Akademiestraße 48! Am Sonntag, den 19. Januar laden wir um 15 Uhr zur zweiten Vernissage in unser gemütliches Café. Mit „colorful moments“ bringt die Künstlerin Marny Staib ihre floralen Traumwelten und farbenfrohen Kunstwerke in das hell und freundlich eingerichtete Café – das perfekte Programm gegen den Winterblues!

Die Künstlerin Marny Staib lebt und arbeitet in Karlsruhe und stellt regelmäßig gerade auch in Cafés ihre Acrylbilder, Collagen und Zeichnungen aus. Nach der Vernissage am 19. Januar ist die Ausstellung immer zu Öffnungszeiten des Ateliercafés von Mittwoch bis Sonntag 10-18 Uhr zu sehen.

Wir haben im Ateliercafé eine Wand für wechselnde Ausstellungen reserviert und laden Dich herzlich ein, beim ruhigen Betrachten der Bilder die farbenfrohen Eindrücke auf Dich wirken zu lassen!

Und um das Ganze schön rund und bunt zu machen, gibt es auch von unserer Seite eine Vielfalt von Genuss-Gebäcken - und natürlich eine kleine Vorstellung der Künstlerin Marny Staib und ihrer Werke.

Der Eintritt ist kostenlos - wir freuen uns auf Dich!

Sonntag, 19. Januar, 15 Uhr, Vernissage „colorful moments“ mit Bildern von Marny Staib, Ateliercafé ANA & ANDA, Akademiestr. 48, 76133 Karlsruhe

Mit 50 auf dem Weg zur Bäckermeisterin

Mit 50 auf dem Weg zum Meistertitel

ANDA wird (hoffentlich) Bäckermeisterin!


Seit April 2019 steht unser Leben Kopf. Denn im Frühling haben wir nicht nur endlich Räumlichkeiten für unser Ateliercafé gefunden, sondern gleichzeitig wurde ANDA auch zur Meisterprüfung im Bäckerhandwerk zugelassen. Und so managen wir gerade alles parallel: Den Café-Betrieb, die Kreation neuer Gebäcke und Getränk-Spezialitäten, die Bäckerschule und die betriebswirtschaftliche Ausbildung, die als Teil III ebenfalls zur Meisterprüfung gehört.

Die Meisterwerdung von ANDA ist etwas ganz Besonderes: Obwohl sie keine Gesellin ist, wurde sie nach Antragstellung und persönlichem Vorsprechen zur Meisterprüfung zugelassen. Und das ist jetzt die große Herausforderung: Bis zur Prüfung gegen Ende Februar 2020 heißt es alles aufholen, was Gesellen lernen, plus das Meisterprüfungs-Pensum einüben.

Derweil verlangt natürlich auch das neue Ateliercafé mitten in der Innenstadt Karlsruhes unsere ganze Aufmerksamkeit. ANA näht mit Hingabe und Leidenschaft Tischdecken und Stoffservietten, kümmert sich um die schöne Dekoration im Café, kocht wunderbaren Kaffee und Tee für die Gäste - und stärkt ANDA den Rücken, wenn sie vor lauter Schule und Lernen nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht.

Die Gäste des Cafés kommen deshalb täglich in den Genuss von Meister-Übungsgebäcken: Abwechselnd gibt es meisterliche Brote, Brötchen, Torten, Kuchen, Plunder, Blätterteige, Bienenstich, Windbeutel, Hefezöpfe und und und. Alles muss immer und immer wieder geübt und perfektioniert werden und es ist schön, wie sehr uns die Gäste dabei unterstützen!

Leider bleibt oft zu wenig Zeit, um ausführlich über alle Erlebnisse zu berichten, die wir bei der Meisterwerdung sammeln, aber hier ein paar Impressionen aus der "Backstube. Immer Zeit haben wir, wenn Ihr einfach zu den Öffnungszeiten des Cafés vorbei kommt! Dann berichten wir Euch gerne live über die neuesten Verrücktheiten und Erlebnisse!

In diesem Sinne: Drückt uns die Daumen! :-) :-)

zur Homepage des Ateliercafés


Vernissage im Ateliercafé

Plakatankündigung Vernissage
Vernissage MIRK-Zeichnungen im Ateliercafé

Einladung zur Vernissage

Zeichnungen von MIRK im Ateliercafé

Eines Tages war es soweit, und der Karlsruher Zeichner und Cartoonist MIRK stand mit Hammer, Nägeln und Bildern da und hat uns die erste Ausstellung im Ateliercafé geschenkt!

Wir freuen uns riesig, dass wir heute zur Vernissage der Ausstellung am Samstag, 5. Oktober, 15:30 Uhr einladen können!

Die feinsinnigen und tiefgründigen Bilder und Cartoons von MIRK passen wie angegossen ins Ateliercafé und lassen uns die Dinge aus einen anderen Perspektive betrachten.

Die Ausstellung ist dann noch mindestens bis Ende des Jahres zu sehen und natürlich können die Reproduktionen auch gekauft werden - genau so, wie das das kleine, feine MIRK-Cartoons-Buch!

Jetzt freuen wir uns auf ein gemütliches Zusammensein im Ateliercafé bei der Ausstellungseröffnung und freuen uns auf Deinen Besuch!

Samstag, 5. Oktober, 15:30 Uhr, Vernissage "MIRK Zeichnungen" im Ateliercafé ANA & ANDA, Akademiestr. 48, 76133 Karlsruhe

Das Ateliercafé ANA & ANDA entsteht

Tischkonsole im Ateliercafé ANA & ANDA
Detailaufnahme der Café-Einrichtung

Ein Traum wird Wirklichkeit

Auf dem Weg zum eigenen Café

Schritt für Schritt geht es voran: Jeden Tag kommen wir dem Tag der Café-Eröffnung näher. Ja, die Fenster sind von der Straße aus gesehen immer noch zugehängt, aber innen wächst und gedeiht das Café. In der Küche stehen schon der Backofen und der Kühlschrank, die Arbeitsfläche wartet darauf, dass die ersten natursüßen Genuss-Gebäcke auf ihr zubereitet werden und die Spülmaschine wird morgen angeschlossen.

Im Gastraum rücken wir fleißig Stühle und Tische, füllen Schränke mit Café-Geschirr und richten die Kaffee-Zubereitungs-Plätze ein. Denn die Gäste sollen uns ja schließlich zugucken dürfen, wie wir den Kaffee kunstvoll von Hand zubereiten!

Vielleicht würde ja auch alles etwas schneller gehen, wenn nicht noch ein zweiter Traum Wirklichkeit werden würde: Seit April besucht ANDA die Bäckerfachschule in Karlsruhe-Durlach, weil sie zur Bäckermeister-Prüfung zugelassen wurde! Jetzt heißt es also, parallel das Café zu eröffnen und ständig intensiv für die Meisterprüfung zu lernen und zu backen!

Eine intensive Zeit, und wir freuen uns riesig darauf, bald jeden Tag die Türe zum Café öffnen und unsere Erlebnisse mit Euch teilen zu können.

Hier noch ein paar Eindrücke der "Café-Werdung" :-)

Und übrigens gibt es auch schon Frühstücks-Gutscheine und Genuss-Getränke-Abos zu bestellen: Gutscheine für das Ateliercafé

ANDA transportiert Möbel auf dem Fahrrad
Möbeltransport mal anders... ;-)
Erdbeeren auf Café-Tisch
Geschenk der Nachbarn: Frisch gepflückte Erdbeeren!
Genuss-Gebäcke von ANA & ANDA
Bald täglich im Ateliercafé: Natursüße Genuss-Gebäcke

Crowd-Funding-Aktion gestartet - Unterstützer/innen gesucht!

Der erste Tisch in Ateliercafé ANA & ANDA steht schon!
Unterstützt das Ateliercafé!
Es ist soweit - die Crowd-Funding-Aktion für das erste natursüße Genuss-Café in Karlsruhe ist gestartet! Ab sofort könnt Ihr Euch die schönsten Dankeschöns aussuchen und damit die Entstehung des Ateliercafés unterstützen!

Unter startnext.com/ateliercafe-anaundanda könnt Ihr alle Dankeschöns entdecken - von der handsignierten Rezept-Broschüre bis zur exklusiven Einladung zur Genuss-Vorpremiere im Ateliercafé. Und Ihr bringt uns damit der Erfüllung einiger Herzenswünsche für das Ateliercafé näher - zum Beispiel einer richtig nachhaltig produzierten Einrichtung!

Unterstützen funktioniert übrigens auf Wunsch auch anonym und ganz ohne Registrierung!

In der Zwischenzeit sind wir schon mal am Renovieren, Tapeten zupfen, Wände streichen und Verputz aufbringen. Aber wir konnten es einfach nicht lassen und haben auch schon ein paar Kartons geöffnet. Kaffee gibt es zwar noch keinen, aber hinsetzen geht schon... :-) :-D

Dann wünschen wir Euch jetzt viel Spaß beim Auswählen der Dankeschöns und freuen uns über Eure Unterstützung!

Danke im Voraus und liebe Genuss-Grüße,

ANA & ANDA

Mehr über das Crowdfunding-Projekt auf Startnext

Mehr über das Ateliercafé ANA & ANDA

Das Ateliercafé eröffnet im Sommer!

Natursüße Genuss-Gebäcke von ANA & ANDA
Das Ateliercafé eröffnet im Sommer

Eröffnung des Ateliercafés

Räume gefunden - im Sommer startet das Café

Nach langer Zeit ist es soweit und wir haben endlich Räume für das Ateliercafé ANA & ANDA gefunden!

Wir sind überglücklich, dass wir mitten in Karlsruhe unseren Traum vom eigenen, natursüßen Café verwirklichen können! Der Mietvertrag startet im Mai - aber bis zur Eröffnung wird es dann schon noch mindestens bis Anfang Juli dauern.

Jetzt haben wir alle Hände voll zu tun mit den Vorbereitungen - und wer uns gerne dabei beobachten möchte, folgt uns einfach auf Facebook unter www.facebook.com/ateliercafe.ANAundANDA/ oder Instagram unter anaundanda.

Natürlich werden wir auch hier immer wieder berichten und auch im Newsletter halten wir Euch auf dem Laufenden!

Wir freuen uns so darauf, Euch endlich fast täglich mit unseren natursüßen und herzhaften Genuss-Spezialitäten verwöhnen zu dürfen und erfinden immer noch täglich neue Rezepte! Es wird Jahre dauern, bis Ihr Euch durch alles durchprobiert habt! :-)

Wer auf die Einladungsliste für die Eröffnungs-Woche gesetzt werden möchte, schreibt uns einfach eine kurze Mail - wir freuen uns auf Euch!

Mehr auch auf der Ateliercafé-Homepage